Vorverkauf Neubrandenburger Spuktakel 2021 startet am Mittwoch

DAS TESTAMENT DER TANTE ABIGAIL
Neubrandenburger Spuktakel
Es spielt die Magical Mystery Band. Vom 14. Mai bis 13. Juni 2021 im Schauspielhaus Neubrandenburg

Mit „Das Testament der Tante Abigail“ lädt die Theater und Orchester GmbH zu einem musikalischen Spuktakel ein, das live von der regional bekannten „Magical Mystery Band“ begleitet wird! Es erwartet die Zuschauenden ein furchtbares Vergnügen für die ganze Familie!

Die schrecklich gruslige Familie der Summerbottoms steckt in der Krise. Weder Albies Geschäfte als Messerwerfer, noch Ambers Engagements als Vampir-Darstellerin laufen. Scheinbar interessiert sich niemand mehr für die Welt der Horrorfamilie. Da trifft es sich gut, dass Großtante Abigail das Zeitliche gesegnet hat – das Testament ist eröffnet! Dumm nur, dass die verfluchte Tante das Erbe mit einer Bedingung versehen hat: Nur wer dem Hang zu Folterspielen und Blutsaugen abschwört und sich stattdessen eine vernünftige Arbeit sucht und das Haus putzt, darf sich über Abigails Reichtümer freuen. The winner takes it all! Unter den sonst geradezu spuksüchtigen Familienmitgliedern entflammt ein mörderischer und nebenbei äußerst unterhaltsamer Kampf um das Erbe. Wenn die Tante aber tot ist, wie kommt es dann, dass sie immer öfter im Haus der Summerbottoms herumzuschleichen scheint?

Vom 14. Mai bis 13. Juni 2021 wird im umgebauten Saal des Schauspielhauses gespielt.

Tickets, Termine und Informationen: Karten können ab dem 14. April in den Theaterservice-Büros in Neubrandenburg und Neustrelitz gekauft werden. Diese sind mit Termin und Vorlage eines Negativtests zugänglich. Eine spontane Terminvergabe ist möglich! Derzeit ist von 10 Uhr bis 15 Uhr geöffnet. Gern können auch telefonisch unter 03981 20 64 00 oder 0395 569 98 32 Karten erworben werden; oder einfach online unter: tog.de/projekte/das-testament-der-tante-abigail/.

Drei Hochschulen – eine gemeinsame Party: Am 8. April startet erstmals eine hochschulübergreifende digitale Ersti-Party

Drei Hochschulen – drei Dancefloors: Am 8. April startet ab 20:00 Uhr die digitale Erstsemesterparty des Gründungsverbunds StartUP NORD°OST°. Die Gründungsagenturen der drei Hochschulen Greifswald, Neubrandenburg und Stralsund sowie die studentische Initiative Gründungswerft e. V. laden zur digitalen „Ersti-Party“ ein. Mit dabei sind DJs aus allen drei Standorten, die ihre Moves in die WG-Küchen und Wohnzimmer der Studierenden streamen werden.

Die Aktion soll trotz pandemiebedingter Absage aller Veranstaltungen den Studierenden gegenseitiges Kennenlernen und Vernetzen erleichtern und über die Absagen der traditionellen Erstsemesterparties etwas hinwegtrösten. Über den Zugang www.festival-nordost.de können sich alle Interessierten in die Digitalparty einloggen; bis mindestens 24 Uhr werden die DJs ihre Musik bereitstellen.

Die Partygänger können während der Aktion durchgängig mit den DJs und anderen Gästen interagieren und medial die Region, die Verbundpartner von StartUP NORD°OST° und die regionale Startup Szene entdecken. StartUP NORD°OST° ist ein Verbund aus den Hochschulen in Greifswald, Neubrandenburg und Stralsund sowie der WITENO GmbH und der Sparkasse Vorpommern. Das Projekt wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Programms EXIST-Potentiale gefördert. Ziel ist es, gemeinsam die Zahl von Gründungen aus der Wissenschaft zu erhöhen und so Studierenden bzw. Wissenschaftlern eine zusätzliche Karriereperspektive in der Region zu ermöglichen.

Veranstaltungen Burg Stargard Monat April 2021

Veranstaltung/Ort Tag Datum Uhrzeit
Öffentliche Burgführung Höhenburg Stargard, Treffpunkt: Parkplatz vor der Burganlage Fr,
Sa,
So,
Mo
02.04.
03.04.
04.04
05.04.
jeweils 14:30 Uhr
Auf Kirchentour rund um Burg Stargard
Fahrt mit dem eigenen PKW
Reiseleitung: Museumsleiter F. Saß
ab Bahnhof Burg Stargard
Sa, 10.04. 14:00 Uhr
Öffentliche Burgführung
Höhenburg Stargard, Treffpunkt: Parkplatz vor der Burganlage
Sa,
So,
10.04.
11.04
jeweils
14:30 Uhr
Öffentliche Burgführung Höhenburg Stargard, Treffpunkt: Parkplatz vor der Burganlage Sa,
So,
17.04.
18.04.
jeweils
14:30 Uhr
Frühjahrswanderung über die 7 Berge
Mit dem Museumsleiter Frank Saß
TP: Marktplatz Burg Stargard
So, 25.04. 9:30 Uhr
bis
13:00 Uhr
Öffentliche Burgführung Höhenburg Stargard, Treffpunkt: Parkplatz vor der Burganlage Sa,
So,
24.04.
25.04.
jeweils
14:30 Uhr

Änderungen vorbehalten!

Oststadt-Ausstellung öffnet am Samstag

Thomas Möller vor der Ausstellung (Foto: privat)

Am 27.03.2021 von 13:00 bis 15:00 Uhr öffnet im Lindetalcenter Neubrandenburg die Ausstellung „50 Jahre Neubrandenburger Oststadt“ für Besucher.

Der Oststadt e.V. hat mit dem Lindetalcenter eine kleine Ausstellung mit Möbel, Haushaltsgegenstände, Spielzeug, Dokumenten und Hausbüchern zusammengestellt. Wer Lust hat, kann dort in Erinnerungen an die alte Oststadt schwelgen und in alten Zeitungen blättern.

Thomas Möller wird einiges zur Geschichte der Oststadt und des Oststadt e.V. erzählen. Wer noch alte Bilder zur Geschichte der Oststadt hat, kann diese gerne mitbringen.

Auf Hygiene Regel wird geachtet und Zutritt ist nur mit Maske gestattet.

Oststadt-Ausstellung öffnet an zwei Samstagen

Thomas Möller vor der Ausstellung (Foto: privat)

Am 20.03.2021 und am 27.03.2021, jeweils von 13:00 bis 15:00 Uhr öffnet im Lindetalcenter Neubrandenburg die Ausstellung „50 Jahre Neubrandenburger Oststadt“ für Besucher.

Der Oststadt e.V. hat mit dem Lindetalcenter eine kleine Ausstellung mit Möbel, Haushaltsgegenstände, Spielzeug, Dokumenten und Hausbüchern zusammengestellt. Wer Lust hat, kann dort in Erinnerungen an die alte Oststadt schwelgen und in alten Zeitungen blättern.

Thomas Möller wird einiges zur Geschichte der Oststadt und des Oststadt e.V. erzählen. Wer noch alte Bilder zur Geschichte der Oststadt hat, kann diese gerne mitbringen.

Auf Hygiene Regel wird geachtet und Zutritt ist nur mit Maske gestattet.

Insta-Live zum Klimastreik

Am 19. März laden die Neubrandenburger GRÜNEN Jutta Wegner (Landtagskandidatin & Sprecherin der LAG Mobilität & Verkehr) und Damian Römisch zu einem Gespräch zum Thema „Klimaschutz und Mobilität“ ein.

Dabei soll es u. a. um die Frage gehen, wie Mobilität aussehen muss, um die Klimaziele zu erreichen. Die Zuschauer/innen sind eingeladen, sich mit Fragen und Kommentaren an der Diskussion zu beteiligen. Das Gespräch kann ab 20:30 Uhr live auf dem Instagramkanal des GRÜNEN Kreisverbandes Mecklenburgische Seenplatte (@gruene.seenplatte) verfolgt werden.

Anlass der Veranstaltung ist der Globale Klimastreik, zu dem die Klimabewegung Fridays for Future am 19. März aufruft. Mit dem Streik fordern die Aktivist/inn/en die Staats- und Regierungschef/innen der Welt auf, sofortige Maßnahmen zu ergreifen, um die katastrophalen Auswirkungen der Klimakrise zu verhindern und die Zukunft zu sichern.

Erneute Absage Benefizkonzert

Das für den 24. April 2021 in der Neubrandenburger Konzertkirche geplante Benefizkonzert muss aufgrund der aktuellen Situation leider erneut abgesagt werden. Wie bereits im Vorjahr kann derzeit kein Konzert in der gewohnten Größenordnung stattfinden.

Die etwa 700 Eintrittskarten, die bereits 2020 verkauft worden sind, behalten weiter ihre Gültigkeit. Das Polizeipräsidium arbeitet gegenwärtig gemeinsam mit der Neubrandenburger Philharmonie an einem Ausweichtermin für Oktober oder November 2021.

Daher werden alle Kartenbesitzer noch um etwas Geduld gebeten. Das Polizeipräsidium hofft darauf, dass das Benefizkonzert Ende dieses Jahr wieder über die Bühne gehen kann, um wie zuvor mit Hilfe der Konzertbesucher und der zum Teil langjährigen Unterstützung örtlicher Unternehmen/Sponsoren die ehrenamtliche Vereinstätigkeit finanziell fördern zu können.