Zeugen nach Einbrüchen auf Baustellen gesucht

In den vergangenen Tagen kam es im Stadtgebiet von Neubrandenburg zu zwei Einbrüchen in Baustellencontainer, bei denen Werkzeuge und Büromaterialien entwendet wurden.

Bei einem Einbruch in ein Büro eines Containers auf einer Baustelle in der Alfred-Lythall-Straße wurde ein Drucker sowie ein Monitor entwendet. Nach bisherigen Erkenntnissen verschafften sich unbekannte Täter in der Zeit von 01.06.2021 bis 07.06.2021 gewaltsamen Zutritt. Der entstandene Schaden wird derzeit auf 700 EUR geschätzt.

Ein weiterer Einbruch ereignete sich auf einer Baustelle in der Traberallee in Neubrandenburg. Nach derzeitigem Ermittlungsstand gelangten bislang unbekannte Täter gewaltsam in zwei Baustellencontainer und entwendeten diverse Werkzeuge und Maschinen. In diesem Fall wird der Schaden mit 5000 EUR beziffert.

Die Ermittlungen wurden im Kriminalkommissariat Neubrandenburg aufgenommen. Zeugen, die zur Tatzeit an den Tatorten auffällige Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Neubrandenburg unter 0395 5582 5224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

Wohnungseinbruch in Mehrfamilienhaus

In der Zeit vom 03.06.2021, 09:00 Uhr, bis 04.06.2021, 07:30 Uhr, kam es in der Adlerstraße in Neubrandenburg zu einem Einbruch in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses.

Nach bisherigen Erkenntnissen verschafften sich bislang unbekannte Täter in Abwesenheit der Wohnungsinhaber gewaltsamen Zutritt in die betroffene Wohnung, durchsuchten die Räumlichkeiten und diverses Mobiliar. Entwendet wurde ein Laptop und Bargeld im unteren vierstelligen Bereich. Der entstandene Schaden wird derzeit auf ca. 4000 EUR geschätzt.

Zur Spurensuche und -sicherung waren Beamte des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg am Tatort im Einsatz. Die weiteren Ermittlungen werden im Kriminalkommissariat Neubrandenburg geführt.

Zeugen, die zur Tatzeit in der Adlerstraße auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen wahrgenommen haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Neubrandenburg unter 0395 5582 5224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

Schrebergärtner einer Kleingartenanlage stellen Einbrecher auf frischer Tat

Am Dienstagabend. 01.06.2021, gegen 18:45 Uhr wurde durch Schrebergärtner eines Kleingartenvereins in Neubrandenburg ein 42-jähriger deutscher Tatverdächtiger beim Diebstahl von Werkzeugen aus einer Gartenparzelle gestellt. Dabei konnte im weiteren Verlauf festgestellt werden, dass der Tatverdächtige zuvor bereits Stühle aus einer weiteren Parzelle entwendet hatte.

Das gesamte Diebesgut im Wert von ca. 500 EUR hatte dieser bereits in einem Bollerwagen verladen.

Auf Grund des entschlossenen Eingreifens der Zeugen und der zeitnahen Verständigung der Polizei konnte der Tatverdächtige gestellt und namhaft gemacht werden. Während der Maßnahmen fiel den eingesetzten Beamten ein Hakenkreuzohrring am Tatverdächtigen auf. Dieser wurde sichergestellt. Es wurden Strafanzeigen auf Grund Diebstahls in Verbindung mit Hausfriedensbruch sowie Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gefertigt.

Der Tatverdächtige wurde ins PHR Neubrandenburg gebracht und erkennungsdienstlich behandelt. Im Anschluss wurde er aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zigarettenautomat in Zwiedorf angegriffen

In den Nachtstunden des 30.05.2021 wurde in der Ortschaft Zwiedorf ein Zigarettenautomat angegriffen. Bislang unbekannte Täter öffneten den Zigarettenautomaten in der Zeit von 01:00 bis 08:00 Uhr des 30.05.2021 auf gewaltsame Weise mithilfe von elektrischen Werkzeugen und entwendeten die daraus enthaltenden Tabakwaren sowie Bargeld.

Der Schaden wird derzeit mit 2000 EUR beziffert. Am Tatort kamen Beamte des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg zur Spurensuche und -sicherung zum Einsatz. Die weiteren Ermittlungen werden in der Kriminalkommissariatsaußenstelle Malchin geführt.

Zeugen, die zur Tatzeit im Bereich der Bushaltestelle der Ortsdurchfahrt Zwiedorf auffällige Fahrzeug- oder Personenbewegung oder Lärmbelästigung infolge der gewaltsamen Öffnung des Automaten wahrgenommen haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Malchin unter 03994 231 224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de.

Einbruch in einen Landwirtschaftsbetrieb und Diebstahl von Pflanzenschutzmitteln

Im Zeitraum vom 23.05.2021, 17:00 Uhr, bis 24.05.2021, 08:00 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter in die Lagerhallen eines Landwirtschaftsbetriebes in Groß Miltzow ein und entwendeten eine große Menge Pflanzenschutzmittel.

Die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zum Gebäude und beschädigten mehrere Überwachungskameras und andere Sicherheitseinrichtungen. Anschließend entwendeten sie ca. 900 Liter Pflanzenschutzmittel in Kanistern mit unterschiedlichen Größen im Wert von ca. 35.000 Euro. Derzeit wird davon ausgegangen, dass zum Abtransport der Kanister ein Fahrzeug in der Größe eines Transporters notwendig ist. Zusätzlich entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5500 Euro.

Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen besonders schwerem Diebstahl, Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung eingeleitet. Der Kriminaldauerdienst Neubrandenburg sicherte die Spuren am Tatort. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Die Polizei bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, meldet sich bitte unter 039601 3000 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Einbruch in ein Firmengebäude

In der Nacht vom 12.05.2021 zum 13.05.2021 ist es zu einem Einbruch in ein Firmengebäude im Neubrandenburger Stadtviertel Monckeshof gekommen. Bislang unbekannte Täter haben sich widerrechtlich Zutritt zu dem umfriedeten Betriebsgelände in der Genzkower Straße verschafft und sind anschließend gewaltsam in das Firmengebäude eingedrungen. Die Täter haben aus dem dortigen Büroraum einen defekten Fernsehbildschirm, zwei Laptops, diverse Kleingeräte sowie eine niedrige vierstellige Summe Bargeld entwendet. Der Gesamtschaden wird derzeit auf ca. 2.700 Euro geschätzt.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg waren zur Spurensuche und -sicherung im Einsatz. Die Ermittlungen wegen des Einbruchsdiebstahls wurden im Kriminalkommissariat Neubrandenburg aufgenommen. Zeugen, die in der Nacht vom 12.05. zum 13.05.2021 im Bereich der Ihlenfelder Straße bzw. Genzkower Straße auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen wahrgenommen haben oder andere sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch, möglichen Tatverdächtigen oder dem Verbleib des Diebesgutes geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Neubrandenburg unter 0395-5582 5224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de.

Zeugenaufruf nach Einbrüchen in ein Reihenhaus

In der Zeit vom 02.05.2021, 21:00 Uhr, bis 03.05.2021, 06:00 Uhr, kam es im Neubrandenburger Weg in Ganzkow zu Einbrüchen in ein Reihenhaus.

Nach bisherigen Erkenntnissen verschafften sich bislang unbekannte Täter gewaltsamen Zutritt zu zwei Wohnungen und einem Nebengelass des Reihenhauses, in dessen Folge sie die Räumlichkeiten durchsuchten. Es wurde Bargeld im geringen fünfstelligen Bereich und Werkzeuge entwendet, darunter verschiedene Sägewerkzeuge der Marke Festool sowie Spezialwerkzeuge für Industriekletterer. Der entstandene Schaden wird derzeit auf ca. 47.000 EUR geschätzt.

Der Kriminaldauerdienst Neubrandenburg übernahm am Tatort die Spurensuche und -sicherung. Zudem wurde die Tatortabreit von einem Fährtensuchhund unterstützt. Die weiteren Ermittlungen werden in der Kriminalkommissariatsaußenstelle Friedland geführt.

Es werden Zeugen gesucht, die zur Tatzeit in der Neubrandenburger Straße in Ganzkow auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen wahrgenommen haben oder Angaben zum Verbleib des Werkzeuge machen können. Hinweise können an die Polizei in Friedland unter 039601 300 224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de gerichtet werden.