Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person bei Rittermannshagen, auf der Landstraße 202

Am 02.08.2020 gegen 17:15 Uhr ereignete sich auf der L202 zwischen Faulenrost und Rittermannshagen ein Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person.

Gegenwärtig stellt sich der Unfallhergang wie folgt dar: Ein 91-jähriger deutscher Fahrer eines E-Bikes wollte aus einer Nebenstraße kommend nach links auf die L202 in Richtung Faulenrost abbiegen. Aus Richtung Faulenrost kommend befuhr ein 36-jähriger deutsche PKW-Fahrer die Landstraße in Richtung Rittermannshagen.

Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung und eines Ausweichmanövers, kollidierte der PKW Audi mit dem E-Bike-Fahrer. Dieser wurde schwer verletzt und nach der medizinischer Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Neubrandenburg gebracht.

Zur Bergung des Verletzten und Unfallaufnahme war die L202 bis 18:30 Uhr voll gesperrt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt ca. 6000,- Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Täter mit gestohlenem E-Bike durch Ortungs-App verfolgt

Am 08.07.2020 gegen 14:30 Uhr ist es in der Salvador-Allende-Straße in Neubrandenburg zum Diebstahl eines hochwertigen E-Bikes gekommen, welches durch eine eingebaute GPS-Ortungstechnik unmittelbar nach dem Diebstahl geortet und wenig später sichergestellt werden konnte.

Zum Sachverhalt kann gesagt werden, dass sich die Geschädigte am Nachmittag zur ärztlichen Behandlung im Neubrandenburger Klinikum aufhielt. Ihr neues E-Bike, welches die Geschädigte erst am Vortag gekauft hatte, sicherte sie während dessen in einem Fahrradständer. Aufgrund des hohen Sachwertes des Fahrrades von 4500,-EUR hatte die Geschädigte für den Fall eines Diebstahls entsprechende GPS-Technik anbauen lassen. Über eine Ortungs-App erhielt die Geschädigte plötzlich während ihres Termins im Krankenhaus die Mitteilung, dass ihr Fahrrad entwendet wurde und sich das Fahrrad in Richtung Hinterste Mühle bewegt. Als die Geschädigte nachsah und sich der Diebstahl bestätigte, informierte sie umgehend die Polizei.

Gemeinsam mit den Beamten des Polizeihauptreviers Neubrandenburg nahm die Geschädigte die Verfolgung ihres E-Bikes bis nach Carlshöhe und von dort weiter in einen Wald auf. Im Wald trafen die Beamten dann auf zwei Zeuginnen die angaben, dass soeben eine Person auf einem E-Bike, welches zur Beschreibung des entwendeten Fahrrades passte, in das Waldstück in Richtung Burg Stargard gefahren ist.

Die Zeuginnen beschrieben den Tatverdächtigen wie folgt:

  • männlich
  • stämmig
  • dunkel bekleidet
  • hat eine Glatze

Nachdem die Beamten etwa 600 Meter in den Wald gefahren waren, konnte der Beschuldigte mit dem E-Bike aus der Ferne gesichtet werden. Der Beschuldigte flüchtete daraufhin abseits des Waldweges in den Wald hinein. Eine fußläufige Verfolgung durch die Beamten verlief negativ und der Beschuldigte entkam. Anhand der Ortungs-App stellte sich heraus, dass sich das Fahrrad immer noch im Nahbereich befand. Bei einer Suche konnte es aufgefunden und zum Zweck der kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt werden.

Aufgrund der Täterbeschreibung haben die Beamten bereits eine männliche Person, die bereits mehrfach polizeilich mit Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten ist, in Verdacht. Die Ermittlungen zum Sachverhalt wurden im Kriminalkommissariat Neubrandenburg aufgenommen und dauern an.

Zwei E-Bikes im Wert von 10.000 € in Neustrelitz gestohlen

Am gestrigen Pfingstmontag, den 01.06.2020, in der Zeit von 12:30 bis 14:00 Uhr kam es auf einem Parkplatz an der Berliner Chaussee in Neustrelitz, nahe der B96, zum Diebstahl zweier hochwertiger E-Bikes im Wert von 10.000 €.

Nach bisherigen Erkenntnissen parkte der Geschädigte sein Fahrzeug, einen Pickup mit Wohnmobilaufbau, an der genannten Örtlichkeit auf einem Parkplatz des dortigen Forsthauses und ging anschließend mit seiner Frau und seinem Hund im angrenzenden Wald spazieren. Als die Geschädigten zurückkehrten bemerkten sie, dass unbekannte Täter in der Zwischenzeit die am Heck auf einem Fahrradträger festgemachten und gesicherten beiden Fahrräder entwendet hatten. Es handelt sich bei den entwendeten Fahrrädern um zwei E-Bikes der Marke „Haibike“ in den Farben Schwarz und Gelb. Der Gesamtschaden beträgt ca. 10.000 €.

Die Ermittlungen zum Diebstahl wurden in der Kriminalkommissariatsaußenstelle in Neustrelitz aufgenommen.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer in der Zeit von 12:30 bis 14:00 Uhr in der Nähe des Tatortes verdächtige Personen bemerkt hat, meldet sich bitte bei der Polizei in Neustrelitz unter der Telefonnummer 03981 258 224.

Diebstahl von zwei E-Bikes aus der Innenstadt

Am Mittwoch, 25.09.2019, wurde im Neubrandenburger Polizeihauptrevier der Diebstahl von zwei E-Bikes angezeigt.

Ein Bürger gab an, dass er sein geleastes E-Bike am 24.09.2019 um 18:10 Uhr auf dem Innenhof des Blutspendedienstes in der Straße An der Marienkirche abgestellt hat. Nur 5 Minuten später, um 18:15 Uhr bemerkte er bereits den Diebstahl des Fahrrades. Das blaue E-Bike der Marke Giant Explore E+1 hat einen Wert von ca. 3.200 Euro.

Am 25.09.2019 gegen 15:15 Uhr stellte ein Bürger sein E-Bike gesichert vor der Kita in der Badstüberstraße ab, nahm das Bedienteil mit und besuchte eine Veranstaltung in dieser Einrichtung. Als er gegen 16:30 Uhr sein Fahrrad wieder benutzen wollte, bemerkte er den Diebstahl. Das entwendete E-Bike der Marke BBF Urban Collection 57cm hat vorne und hinten einen Korb. Der Wert des schwarzen E-Bikes beträgt ca. 2.400 Euro.

In beiden Fällen haben die Beamten eine Diebstahlsanzeige aufgenommen und die Sachfahndungen ausgelöst. Zeugen, die einen möglichen Tatverdächtigen wahrgenommen haben oder andere Hinweise zu den Fahrraddiebstählen geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Neubrandenburg unter 0395-5582 5224.