Polizei stellt Diebe

Am Donnerstagabend, 28.05.2020, gegen 23:00 Uhr meldeten mehrere Hinweisgeber, dass drei Jugendliche fahrbare Einkaufskörbe des REWE-Marktes in der Neustrelitzer Straße entwendeten. Die Jugendlichen entfernten sich mit insgesamt sechs Körben im Wert von ca. 900 Euro in Richtung Innenstadt.

Durch eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung konnte die Personengruppe durch die Funkwagenbesatzungen gestellt werden. Zwei der Jugendlichen wurden vor Ort kontrolliert, während der dritte die Flucht ergriff. Seine Identität konnte aber ermittelt werden. Nach der Aufnahme der Personalien durften die Jugendlichen, unter den wachsamen Augen der Beamten, die entwendeten Körbe zurück zum Markt schieben.

Gegen die drei deutschen Jugendlichen im Alter von 16 bis 17 Jahren wird jetzt wegen Diebstahls ermittelt. Eine Erklärung für die Tat konnten die
Jugendlichen nicht geben.

Zeugenaufruf nach Diebstahl einer Harley Davidson

Harley Davidson (privat)

Am Montag, 25.05.2020, in der Zeit von 08:00 bis 16:00 Uhr wurde in Burg Stargard eine Harley Davidson im Wert von ca. 22.000 Euro entwendet. Die entwendete Harley stand unter dem vor dem Wohnhaus befindlichen Carport in der Straße Am Teufelsbruch in Burg Stargard.

Die Harley Davidson vom Typ GFYKGO, SPORT GLIDE ist zwei Jahre alt und auffällig, da es nicht sehr viele im Landkreis MSE gibt. Sie ist schwarz und hat im hinteren Bereich der Außenspiegel sogenannte „Mikroblinker“.

Die Beamten des Polizeireviers Friedland haben eine Diebstahlsanzeige aufgenommen und die Sachfahndung eingeleitet. Bisher konnten keine Erkenntnisse zum derzeitigen Verbleib der entwendeten Harley Davidson gewonnen werden.

Die Polizei bittet um Hilfe aus der Bevölkerung. Wer hat am Montag in dem relativ neu bebauten Wohngebiet (in der Nähe des Quastenberges) auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen oder gar die beschrieben Harley Davidson gesehen? Wer Angaben zu möglichen Tatverdächtigen, dem Diebstahl oder andere sachdienliche Hinweise geben kann, richtet diese bitte an die Polizei in Friedland unter 039601 300 224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de.

Einbrecher entwenden zwei Mähroboter aus einem Baumarkt

In der Zeit vom 15.05.2020, 20:00 Uhr, bis 16.05.2020, 08:00 Uhr, ist es in der Eschengrunder Straße in Neubrandenburg zu einem Einbruch in einen Baumarkt gekommen.

Nach bisherigem Ermittlungsstand haben sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zugang auf das Gelände des Marktes verschafft und zwei Mähroboter im Gesamtwert von 2000 EUR entwendet.

Zur Spurensuche und -sicherung waren die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg im Einsatz. Die Ermittlungen wurden im Kriminalkommissariat Neubrandenburg aufgenommen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395 5582 5224.

Ladendieb mit einer größeren Menge an Diebesgut festgestellt

Am Sonnabend, 16.05.2020, gegen 16:50 Uhr meldete der Ladendetektiv des Einkaufsmarktes „Kaufland“ in Neubrandenburg im Torfsteg, dass er eine männliche Person beim Diebstahl von vier Packungen Haarfärbemittel beobachtet hat. Die Person hat den Einkaufsmarkt bereits verlassen und soll sich jetzt in der nahegelegenen Tierfutterhandlung „Futterhaus“ befinden.

Beim Eintreffen der eingesetzten Polizeibeamten des Polizeihauptrevieres Neubrandenburg bestätigte sich der Sachverhalt. Der Tatverdächtige konnte im Futterhaus festgestellt werden. Als dieser die Polizeibeamten sah, versuchte er sich im Futterhaus zu verbergen. Dort konnte er aber durch die Beamten festgestellt werden. Die Identitätsfeststellung ergab, dass es sich beim dem Tatverdächtigen um einen 44-jährigen polnischen Staatsbürger handelt, der bereits polizeilich in Erscheinung getreten ist. Bei der Durchsuchung seiner Person konnte das Diebesgut nicht aufgefunden werden. Der Ladendetektiv gab aber an, dass er vor dem Betreten des Futterhauses einen nahgelegenen Parkplatz aufgesucht hatte. Bei der Überprüfung des Parkplatzes wurde ein PKW VW Tiguan mit polnischen Kennzeichen festgestellt. Für diesen führte der Tatverdächtige die passenden Fahrzeugschlüssel bei sich.

Das Fahrzeug wurde durch die eingesetzten Beamten durchsucht. Hierbei fanden sie nicht nur das Diebesgut aus dem Einkaufmarkt, sondern weitere originalverpackte Waren, wie Werkzeuge, Spielsachen, Bekleidung, Lebensmittel und alkoholische Getränke aus diversen anderen Geschäften. Eigentumsnachweise für die Waren konnten keine vorgelegt werden. Der Wert der aufgefundenen Waren beläuft sich auf ca. 4.500 EUR.

Der Tatverdächtige wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg entlassen. Der Kriminaldauerdienst hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Einbrüche in Firmen im Neubrandenburger Stadtgebiet

In der vergangenen Nacht vom 13.05.2020 zum 14.05.2020 ist es im Stadtgebiet von Neubrandenburg zu zwei vollendeten und zwei versuchten Einbrüchen gekommen.

Nach bisherigem Ermittlungsstand sind bislang unbekannte Täter in der Kruseshofer Straße durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster in die Büroräume einer Baufirma eingedrungen. Die Täter haben anschließend drei Büros durchsucht und ca. 150,- EUR Bargeld entwendet.

Einen weiteren Einbruch mussten die Beamten in einem Frisörgeschäft in der Jahnstraße aufnehmen. Auch hier verschafften sich die Täter über ein gewaltsam geöffnetes Fenster Zugang in das Gebäude und durchsuchten anschließend das Mobiliar. Es entstand Sachschaden in Höhe von 100,-EUR. Zum Stehlgut können noch keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen dauern an.

An der Neubrandenburger Hochschule in der Brodaer Straße versuchten unbekannte Täter ein Fenster der Cafeteria zu öffnen, was ihnen aber misslang. Bei dem Einbruchsversuch entstand ein Sachschaden von ca. 700,- EUR.

Des Weiteren haben Unbekannte in der Johannesstraße versucht ein Fenster zu einem dortigen Baumarkt aufzubrechen. Es blieb beim Versuch und die Täter gelangten nicht in das Gebäude. Der Sachschaden in diesem Fall beträgt ca. 600,- EUR.

Zur Spurensuche und -sicherung waren die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg im Einsatz. Die Ermittlungen wurden im Kriminalkommissariat Neubrandenburg aufgenommen.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer in der vergangenen Nacht in der Nähe der Tatorte verdächtige Personen bemerkt hat, wird gebeten sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei in Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395 5582 5224 entgegen.

Räuberischer Diebstahl in Neubrandenburger Einkaufsmarkt

Am Dienstag, 12.05.2020, gegen 12:15 Uhr ist es auf dem Neubrandenburger Bethanienberg zu einem räuberischen Diebstahl in einem Einkaufsmarkt gekommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen stehen zwei 17-jährige deutsche Jugendliche (1x ml., 1x wbl.) im Verdacht in dem Einkaufsmarkt Nahrungsmittel und Tabakwaren im Wert von 25,- EUR entwendet zu haben. Nach Verlassen des Kassenbereiches wurden die beiden Beschuldigten durch die Ladendetektivin des Marktes angesprochen und ins Büro gebeten.

Während sich die weibliche Beschuldigte sich ruhig verhielt, reagierte der Beschuldigte sofort aggressiv und beleidigte die Ladendetektivin, woraufhin weitere Mitarbeiter des Marktes und ein Wachschutz-Mitarbeiter zu Hilfe eilten. Der Beschuldigte ließ sich zunächst jedoch nicht beruhigen und zog stattdessen eine durch die Beschuldigte in deren Kleidung mitgeführte Fleischgabel hervor. Damit stieß der Beschuldigte in Richtung der Marktmitarbeiter. Den Mitarbeitern gelang es auszuweichen, sodass niemand verletzt wurde. Zusätzlich bedrohte der Beschuldigte die Mitarbeiter verbal.

Im weiteren Verlauf gelang es einem Mitarbeiter beruhigend auf den Beschuldigten einzuwirken. Daraufhin legte der Beschuldigte die Fleischgabel ab und begab sich mit der Ladendetektivin bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten in ein Büro.

Die entwendeten Tabakwaren und Lebensmittel wurden anschließend freiwillig durch den Beschuldigten herausgegeben und im Markt belassen. Eine Durchsuchung der weiblichen Beschuldigten vor Ort führte zum Auffinden von weiterem Diebesgut aus einem vergangenen Diebstahl. Das Diebesgut, das dem hiesigen Markt zugeordnet werden konnte, wurde ebenfalls an den Markt zurückgegeben.

Die beiden Jugendlichen sind bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Jugendlichen an ihren zuständigen Betreuer übergeben. Die Beamten des Kriminalkommissariats Neubrandenburg haben die Ermittlungen aufgrund des Verdachts des räuberischen Diebstahls, Bedrohung und Beleidigung aufgenommen.

Diebstahl eines Zigarettenautomaten mit gestohlenem Traktor in Pribbenow

Am 08.05.2020 gegen 03:00 Uhr ist es in Pribbenow zum Diebstahl eines Zigarettenautomaten mittels eines zuvor entwendeten Traktors gekommen.

Nach bisherigem Ermittlungsstand verständigte ein aufmerksamer Zeuge gegen 03:00 Uhr die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg, nachdem er zuvor beobachtet hat, wie ein bislang unbekannter Täter einen Zigarettenautomaten, der an der Hauswand eines Restaurants angebracht und im Erdreich verankert war, mit dem Hubarm eines Traktors aus der Verankerung riss und entwendete. Der Täter flüchtete anschließend mit dem Traktor und dem Automaten in Richtung der Ortschaft Voßhagen.

Die umgehend eingesetzten Funkstreifenwagenbesatzungen des Polizeireviers Malchin konnten auf der Anfahrt zum Tatort den besagten Traktor mit samt dem entwendeten Zigarettenautomaten am Hubarm fahrend auf der L 203 zwischen Rottmannshagen und Jürgenstorf aus der Ferne erkennen. Noch bevor die Beamten aufgeschlossen hatten, flüchtete der Fahrer mit dem Traktor über einen Feldweg in ein Waldstück. Dort fuhr sich der Tatverdächtige mit dem Traktor fest. Ihm gelang noch vor dem Eintreffen der Beamten fußläufig die Flucht in unbekannte Richtung. Im Rahmen sofortiger Fahndungsmaßnahmen, auch unter dem Einsatz eines Fährtensuchhundes, konnte der Tatverdächtige nicht aufgefunden werden.

Der Traktor und der Zigarettenautomat wurden zur kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt. Durch den Diebstahl wurden die Hausfassade des Restaurants und der Zigarettenautomat beschädigt. Der vorläufige Gesamtschaden wird auf ca. 2.000 EUR geschätzt.

Zur Spurensuche und -sicherung waren die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg vor Ort im Einsatz. Die ersten Ermittlungen haben ergeben, dass der Traktor der Marke John Deere offenbar kurz zuvor, in der Zeit von 00:10 bis 00:25 Uhr, vom Firmengelände eines Agrarhandels in Rottmannshagen entwendet wurde. Hierbei ist es den bislang unbekannten Tätern gelungen, sich gewaltsam Zutritt auf das umfriedete und verschlossene Firmengelände zu verschaffen und anschließend in die dortige Halle einzubrechen. Die Täter entwendeten aus der Halle einen Traktor der Marke John Deere, welcher gegen 03:00 Uhr zum Diebstahls des Zigarettenautomaten in Pribbenow eingesetzt wurde. Bei dem Einbruch in den Agrarhandel entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.000 EUR.

Die Ermittlungen zum hiesigen Sachverhalt wurden aufgenommen. Die Ermittler prüfen hierbei auch, ob es einen Zusammenhang zu zwei zurückliegenden Diebstählen von Zigarettenautomaten vom 21. Oktober 2019 in Pribbenow sowie am 05.11.2019 in Ivenack gibt.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer zu dem Einbruch in den Agrarhandel in Rottmannshagen bzw. zu dem Diebstahl des Zigarettenautomaten in Pribbenow sachdienliche Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Malchin unter der Telefonnummer 03994 231 224.