Wahlhelfer werden in Neubrandenburg

In der Stadtverwaltung Neubrandenburg sind die Vorbereitungen für die Bundes- und Landtagswahlen am 26. September angelaufen. Dafür werden Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht. Unser Aufruf richtet sich an alle Neubrandenburgerinnen und Neubrandenburger, sich als Mitglied in einem Wahlvorstand aktiv an der Durchführung der Wahl zu beteiligen.

Für die 38 Wahlvorstände und 18 Briefwahlvorstände werden in der Vier-Tore-Stadt rund 500 ehrenamtlich Mitwirkende in den Wahlvorständen gebraucht.

Ein Wahlvorstand besteht aus Wahlvorsteherin/Wahlvorsteher, Schriftführerin/Schriftführer sowie deren Stellvertretern und bis zu fünf Beisitzerinnen/Beisitzer.

Wahlhelfer kann jeder Wahlberechtigte werden. Dazu sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. Wahlvorsteherinnen/Wahlvorsteher, Schriftführerinnen/Schriftführer sowie deren Stellvertreter werden im Vorfeld durch die Gemeindewahlbehörde geschult.

Der Wahlvorstand leitet und überwacht in der Zeit von 8 bis 18 Uhr die Wahlhandlungen und zählt im Anschluss der Stimmen. Als Aufwandsentschädigung erhalten die Mitglieder je nach Funktion ein Erfrischungsgeld von 80 bis zu 95 Euro.

Jeder Wahlhelfer erhält etwa zwei Wochen vor der Wahl ein persönliches Berufungsschreiben mit weiteren Informationen.

Wer helfen möchte, wird gebeten das Online-Formular auf der Homepage der Stadt Neubrandenburg (http://www.neubrandenburg.de/formular/wahlhelfer) zu nutzen. Anmeldungen werden auch unter der Telefonnummer 0395 555 1111 oder per Mail wahlen@neubrandenburg.de entgegengenommen (bitte Namen, Vorname, Anschrift, Telefon/Handy-Nr., Geburtsdatum angeben)

Die Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg würde sich über viele freiwillige Helfer am 26. September freuen.

Wanderausstellung des Deutschen Bundestages in Neubrandenburg

In der Zeit vom 28. Oktober bis zum 02. November 2019 (außer am Feiertag, 31. Oktober) präsentiert sich der Deutsche Bundestag mit der Wanderausstellung im Marktplatz-Center Neubrandenburg, Krämerstraße 1a, Neubrandenburg. Dies geschieht auf Initiative von Claudia Müller (B’90/Grüne, MdB).

Mit der Ausstellung unterstützt der Deutsche Bundestag seit vielen Jahren erfolgreich den Dialog zwischen den Abgeordneten und den Bürgerinnen und Bürgern. Dieses Instrument der Öffentlichkeitsarbeit ist in besonderer Weise geeignet, Aufgaben und Arbeitsweise des Parlaments und seiner Mitglieder Bürgerinnen und Bürgern näher zu bringen.

Auf 21 Schautafeln werden alle wesentlichen Informationen über den Deutschen Bundestag und seine Mitglieder gezeigt. Auf einem Multitouch-Tisch und einem Computerterminal sind Filme, multimediale Anwendungen und der Internetauftritt des Deutschen Bundestages vorhanden. Zusätzlich werden Vorträge, Diskussionsrunden und Gespräche organisiert.

Schulklassen sollten bitte unbedingt reservieren. Die Koordination erfolgt über das Wahlkreisbüro von Claudia Müller in Stralsund 03831 48 47 977.