Bürgersprechstunde des OB auf dem Datzeberg

Oberbürgermeister Silvio Witt lädt am 16. November erneut zu einer Bürgersprechstunde ein. Treffpunkt ist um 17 Uhr im Stadtteilbüro auf dem Datzeberg (Max-Adrion-Straße 5).

Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, mit dem Oberbürgermeister persönlich zu sprechen, Fragen an ihn zu richten und ihre Anliegen zu schildern.

Aufgrund der Corona-Maßgaben sind die Plätze begrenzt. Anmeldungen unter der Telefonnummer 0395 5552765 oder per Mail an sabine.renger@neubrandenburg.de.

Einbruchsdiebstahl auf Neubrandenburger Baustelle

Am Montag, 19.10.2020, wurde der Polizei Neubrandenburg ein Einbruch auf einer Baustelle auf dem Datzeberg gemeldet. Nach bisherigen Erkenntnissen verschafften sich bislang unbekannte Täter am vergangenen Wochenende gewaltsam Zutritt auf ein Baustellengelände eines Turnhallenneubaus in der Rasgrader Straße. Sie drangen anschließend gewaltsam in zwei Baucontainer ein.

Nach derzeitigen Erkenntnissen haben die Täter diverse Werkzeuge (hochwertige Werkzeuge, wie Akkuschrauber, Winkelschleifer, Bohrmaschine der Marke Makita) in Höhe von ca. 5.000EUR entwendet. Der entstandene Gesamtschaden wird derzeit auf 6.000 EUR geschätzt. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg waren zur Spurensuche und -sicherung vor Ort.

Die weiteren Ermittlungen wegen des Einbruchsdiebstahls werden im Kriminalkommissariat Neubrandenburg geführt. Zeugen, die im genannten Tatzeitraum auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen in der Rasgrader Straße wahrgenommen haben oder Hinweise zum Verbleib des Diebesgutes geben können, richten diese bitte an die Polizei in Neubrandenburg unter 0395 5582 5224 oder unter www.polizei.mvnet.de.

Busverkehr auf dem Datzeberg wieder regulär

Die Bauarbeiten auf dem Datzeberg sind abgeschlossen. Deshalb fahren die Stadtbusse der Linien 9 und 21 von Donnerstag, den 15. Oktober an wieder regulär durch das Viertel. Aufgrund der Erneuerung der Datzebergstraße war seit Ende September eine Umleitung notwendig. Die ist mit dem Ende der Bauarbeiten nun wieder aufgehoben.

Die Neubrandenburger Verkehrsbetriebe danken Ihren Fahrgästen für das Verständnis. Maskenpflicht gilt weiterhin
Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung im ÖPNV gilt weiterhin. Darauf hat das Verkehrsministerium in Schwerin jetzt hingewiesen. Die Regelung war zunächst bis zum 31.10.2020 befristet und wurde nun bis auf Widerruf verlängert.

Straßenbauarbeiten Datzebergstraße verlängert

Die Bauarbeiten in der Datzebergstraße dauern aufgrund zusätzlicher Arbeiten länger.

Derzeitig wird von einer Beendigung der Arbeiten bis zum 16.10.20 ausgegangen.

Die Umleitung des Stadtbusverkehrs muss daher weiterhin aufrechterhalten werden. Das Parken vor Uns Hüsung 2-12 ist weiterhin nicht möglich.

Wegen Bauarbeiten: Änderungen im Stadtbusverkehr auf dem Datzeberg

Die Stadt Neubrandenburg lässt die Datzebergstraße erneuern. In Folge der Bauarbeiten gibt es im Stadtbusverkehr der Neubrandenburger Verkehrsbetriebe Änderungen auf den Linien 9 und 21.

Während der Vollsperrung in der Zeit vom 28. September bis voraussichtlich zum 16. Oktober fahren die Busse entsprechend der ausgeschilderten Umleitung vom Trockenen Weg über die Kreuzung Rasgrader Straße ins Wohngebiet und dort nacheinander die Haltestellen Uns Hüsung und Unkel-Bräsig-Straße (dann ersatzweise vor dem Datze-Center) an.

Anschließend geht es den umgekehrten Weg wieder zurück und über die Haltestellen Uns Hüsung, Datzeberg und Diakonie weiter über den Trockenen Weg zum Bahnhof. Die Abfahrtszeiten ändern sich nicht.

Damit die Busse wenden können, werden sie durch die Straße Uns Hüsung fahren. Im Verlauf der Hausnummern 2 bis 12 ist das Parken deshalb vorübergehend nicht möglich.

Straßenbauarbeiten, Instandsetzung Datzebergstraße

Im Auftrag der Stadt Neubrandenburg, Eigenbetrieb Immobilienmanagement, wird in der Datzebergstraße der Asphaltbelag im Bereich vom Knotenpunkt Trockener Weg bis Knotenpunkt Unkel-Bräsig-Straße/Max-Adrion-Straße auf einer Gesamtlänge von ca. 670 m erneuert. Die schadhaften Stellen im Gehwegbereiche werden bereichsweise ausgebessert.

Ab Donnerstag, den 17. September bis einschließlich Freitag, den 25. September erfolgen im gesamten Bereich punktuelle halbseitige Sperrungen für Instandsetzungsarbeiten an Borden und Regenabläufen.

Ab Montag, den 28. September wird die Datzebergstraße für die beginnenden Asphaltarbeiten (Fräsen und Einbau der Asphaltschichten) voll gesperrt. In Abhängigkeit von den Witterungsverhältnissen bleibt die Vollsperrung bis zum Donnerstag, den 7. Oktober erhalten.

Entsprechende Umleitungen im Zuge der Vollsperrung sind in Abstimmung mit der Verkehrsbehörde der Stadt Neubrandenburg vorgesehen.

Während der erforderlichen Umleitung des Stadtbusverkehrs, ist das Parken entlang der Straße Uns Hüsung 2 bis 12 nicht möglich.

Drei Brände letzte Nacht in Neubrandenburg

Am Sonntag, 13.09.2020, kam es in der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg zu drei Bränden, die durch unbekannte Täter gelegt wurden.

Gegen 20:30 Uhr brannte in der Sponholzer Straße ein Sperrmüllhaufen, der sich in der Nähe eines bewohnten Mehrfamilienhauses befand. Durch die Gegebenheiten wäre eine Ausbreitung des Feuers auf das Haus durchaus möglich gewesen.

Gegen 23:50 Uhr kam es auf dem Datzeberg zu zwei Bränden. Hier hatten unbekannte Täter in der Max-Adrion-Straße zunächst einen Müllcontainer aus Kunststoff und anschließend einen Papiercontainer aus Metall angezündet. Der Müllcontainer befand sich an einem Verbrauchermarkt, bei dem durch den Brand die Außenfassade beschädigt wurde. Der Papiercontainer befand sich ca. 200 Meter entfernt und stand einzeln, so dass lediglich dieser selbst beschädigt wurde.

Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 3500 Euro, Personen wurden nicht verletzt. Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei im Umfeld der Brände blieben erfolglos. Es wurden Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung und versuchter schwerer Brandstiftung erstattet. Der Kriminaldauerdienst des KK Neubrandenburg befand sich vor Ort im Einsatz und hat die Ermittlungen aufgenommen.

Alle Brände wurden durch die Kameraden der Berufsfeuerwehr Neubrandenburg gelöscht. Die Bevölkerung wird um Mithilfe bei der Aufklärung dieser Straftaten gebeten.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise im Zusammenhang mit diesen Straftaten geben können, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei in Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395 5582 5224 oder jede andere Dienststelle der Polizei entgegen. Es besteht weiterhin die Möglichkeit, Hinweise im Internet unter www.polizei.mvnet.de mitzuteilen.