Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Kradfahrer in Dargun

Am frühen Dienstagabend, 09.06.2020, gegen 17:10 Uhr kam es in Dargun, in der Straße Am Sportplatz, zu einem Verkehrsunfall, in deren Folge eine Person schwer verletzt wurde.

Ein 33-jähriger Deutscher befuhr mit einem Motorrad KTM die Straße aus Richtung Sportplatz kommend in Richtung Friedhof. Vermutlich auf Grund eines Fahrfehlers stürzte er mit dem Krad und verletzte sich dabei so schwer, dass er ins KKH Demmin gebracht werden musste. Am Motorrad selbst entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100 EUR.

Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten beim Fahrzeugführer Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Weiterhin wurde festgestellt, dass das Fahrzeug nicht zugelassen und der verunfallte Fahrzeugführer nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist.

Anzeige wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkoholeinwirkung, des Fahren ohne Fahrerlaubnis und des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz wurde aufgenommen.

Brand in einem Waldstück bei Glasow

Am 20.04.2020, gegen 21:15 Uhr erhielt die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg die Mitteilung über den Brand in einem Waldstück in der Nähe der Ortschaft Glasow. Für die eingesetzten Beamten des Polizeihauptreviers Demmin bestätigte sich der Sachverhalt.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand konnte vor Ort festgestellt werden, dass durch unbekannte Täter Bruchholz, welches an einer Kiefer gestapelt war, in Brand gesetzt wurde. Dadurch kam es zum Übergreifen des Feuers auf diese Kiefer und den trockenen Waldboden samt dessen Bewuchs auf einer Fläche von ca. 200 m².

Durch die eingesetzten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Dargun und Zarnekow, die mit insgesamt 35 Einsatzkräften vor Ort waren, konnte der Brand schnell gelöscht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachtes der Brandstiftung.

Alkohol führt zu Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person

Am Dinnerstagabend, 05.03.2020, gegen 19:40 Uhr kam es in Dargun in der Brudersdorfer Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW.

Hierbei befuhr der 33-jährige deutsche Fahrzeugführer eines PKW VW Passat die Brudersdorfer Straße und beabsichtigte nach links auf ein Grundstück abzubiegen. Zeitgleich überholte ihn auf der linken Seite der nachfolgende 33-jährige deutsche Fahrzeugführer eines PKW Skoda Fabia. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Der Fahrer des PKW Skoda Fabia wurde dabei so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Demmin gebracht werden musste. Dort wurde er stationär aufgenommen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 11.000,-EUR.

Während der Unfallaufnahme wurde Alkoholgeruch in der Atemluft der beiden Fahrzeugführer. Ein vor Ort bei beiden Fahrzeugführern durchgeführter Atemalkoholtest ergab beim Skoda-Fahrer einen Wert von 0,76 Promille und bei Passat-Fahrer einen Wert von 0,33 Promille.

Gegen beide Fahrzeugführer wurde Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs erstattet und ihre Führerscheine wurden sichergestellt.

Brand eines Fahrzeuges – ein Carport wurde dabei stark beschädigt

Am Donnerstag, 30.01.2020, gegen 03:45 Uhr wurde der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg ein Brand in der Straße Platz des Friedens in Dargun mitgeteilt. Die kurze Zeit später eingetroffenen Beamten des Polizeihauptreviers Demmin stellten ein brennendes Fahrzeug unter einem Carport fest. Das Feuer wurde durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr gelöscht.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg waren zur Spurensuche und -sicherung im Einsatz. Nach bisherigen Erkenntnissen geht die Polizei von einem technischen Defekt an dem betroffenen Fahrzeug der Marke VW T4 aus. Der T4 älteren Baujahrs stand zusammen mit drei weiteren Fahrzeugen unter einem großen Carport. Als das Feuer an dem T4 bemerkt wurde, konnten die Fahrzeughalter der drei anderen Fahrzeuge informiert werden, so dass diese ihre Fahrzeuge wegfahren und damit vor dem Feuer sichern konnten.

Der Carport wurde durch das Feuer stark beschädigt. Auch ein dort abgestellter Müllcontainer wurde beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Auf Grund des technischen Defektes sind die polizeilichen Ermittlungen abgeschlossen. Die Polizei bedankt sich bei der aufmerksamen Hinweisgeberin. Durch ihr schnelles Handeln konnten noch größere Schäden verhindert werden.

Angetrunkener 18-Jähriger kommt von der Fahrbahn ab

In den Morgenstunden des 26.12.2019 gegen 05:00 Uhr meldete sich ein 18-Jähriger Pkw Fahrer (wohnhaft in einer Gemeinde des Amtes Treptower Tollensewinkel) über Notruf bei der Einsatzleitstelle der Polizei und gab an, aufgrund von Wildwechsel mit seinem Pkw VW Polo auf der L 20 zwischen Warsow und dem Abzweig Dargun von der Fahrbahn abgekommen zu sein.

Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Polizeibeamten zwar keine Hinweise auf einen Wildunfall, jedoch Alkoholgeruch in der Atemluft des 18-Jährigen fest. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,82 Promille.

Nach Blutprobenentnahme und Sicherstellung des Führerscheins ermittelt nun die Malchiner Kriminalpolizei wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den 18-Jährigen. Durch den Unfall wurden der Pkw, ein Leitpfosten und zwei Straßenbäume beschädigt. Der Gesamtschaden wird derzeit auf ca. 4.200 EUR geschätzt.

Ergänzung der Pressemitteilung der PI Neubrandenburg zum Brand einer Lagerhalle in Dargun

Die Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg ergaben den Anfangsverdacht der fahrlässigen Brandstiftung. Ein Kabelstrang der Solaranlage wurden über ein scharfkantiges Lochblech verlegt und schwang durch den Wind hin und her. Dabei kam es zur teilweisen Durchtrennung einiger Kabel. Ein Kurzschluss löste dann vermutlich den Brand aus, bei dem ein Schaden von etwa 50.000 EUR entstand.

Fünf aufgebrochene Firmentransporter

In der vergangenen Donnerstagnacht, vom 21.03.2019 zum 22.03.2019, wurden im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Neubrandenburg fünf Firmenfahrzeuge aufgebrochen. Zwei Kfz-Aufbrüche davon musste das Polizeihauptrevier in Demmin verzeichnen. Im Kuckucksweg in Demmin brachen unbekannte Täter einen abgestellten Firmentransporter der Marke Mercedes Benz auf und entwendeten aus dem Fahrzeuginnenraum ein Portemonnaie mit persönlichen Dokumenten des Geschädigten, ein Handy sowie ein Baustellenradio. Der Gesamtschaden ist in diesem Fall noch nicht genau bezifferbar.

In der Diesterwegstraße in Dargun wurde ein abgestellter Firmentransporter der Marke Peugeot Boxer aufgebrochen. Die Täter entwendeten anschließend von der Ladefläche diverses Werkzeug, unter anderem mehrere Akkuschrauber, einen Bohrhammer, einen Elektrohobel, eine Stichsäge, einen Multi-Cutter sowie ein Ortungsgerät – alles der Marke Bosch. Der Gesamtschaden beträgt ca. 3.000 EUR.

Die Beamten des Polizeireviers Malchin registrierten insgesamt drei Taten. Demnach wurde im Eschenweg in Altentreptow ein abgestellter Transporter der Marke VW gewaltsam geöffnet. Aus diesem Fahrzeug entwendeten die Täter einen Nusskasten der Marke Würth. Der Schaden wird hier auf ca. 200,- EUR geschätzt. Im Ahornweg in Altentreptow stahlen die Täter aus einem parkenden Mercedes Benz Sprinter einen Laptop und einen Drucker. Hier ist ein Schaden von ca. 600,-EUR entstanden. In der Ortslage Burow wurde ein in der Friedensstraße parkender Mercedes Sprinter aufgebrochen und Elektrowerkzeug entwendet. Der Schaden beträgt mindestens 3.500 EUR.

Zur Spurensuche und -sicherung waren die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg im Einsatz. Die Beamten der Kriminalpolizei in Demmin und Malchin haben die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen die verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe der Tatorte bemerkt haben, werden gebeten sich bei der jeweiligen Polizeidienststelle zu melden. Die Polizei in Demmin ist unter der Telefonnummer 03998 – 254 224 erreichbar. Die Polizei in Malchin nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 03994 – 231 224 entgegen.