Brand eines Altkleidercontainers in Cölpin

Am Sonntag, 01.03.2020, kam es gegen 17:15 Uhr zu einem Entstehungsbrand an der Kita Hummelnest in Cölpin, Straße des Friedens 18 in einem dortigen Altkleider-Container. Ein Übergreifen des Feuers auf wesentliche Bauelemente des Kitagebäudes konnte durch die 45 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Pragsdorf und weitere Wehren der Gemeinde Lindetal frühzeitig verhindert werden.

Der Kräfteansatz bezog sich auf die zunächst unklare Gefahrenlage, da nicht ausgeschlossen werden konnte, ob und in wie weit auch das Kitagebäude bereits in Mitleidenschaft gezogen worden war. Namentlich bekannt gemacht werden konnten durch Zeugenaussagen drei Kinder im Alter von 8, 11 und 12 Jahren, die in einer Ecke am Container der Kindertagesstätte vermutlich herumkokelten.

Die Erziehungsberechtigen der Kinder wurden durch die eingesetzten Polizeibeamten aufgesucht und über den Sachverhalt informiert. Eine Strafanzeige wegen Gemeinschädlicher Sachbeschädigung durch Feuer wird von Amts wegen erstattet. Der Altkleider-Container wurde durch das Feuer von innen heraus beschädigt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 500 EUR.

Baumpflanzungen am neuen Radweg

Nach Fertigstellung des Radweges an der B 104 zwischen Pragsdorf und Cölpin (2. BA) beginnen ab dem 26.11.2019 als Kompensationsmaßnahme für den baulichen Eingriff umfangreiche Pflanzarbeiten beidseitig der Bundesstraße.

Die Pflanzstrecke ist ca. 2,5 km lang und beinhalt die Pflanzung von insgesamt 248 Hochstämmen. Wie bereits im 1. BA zwischen dem Abzweig B 197 bis Pragsdorf begonnen, wird im 2. BA die Pflanzung verschiedener Baumarten weitergeführt. Gesetzt werden Silberlinden, Spitzahorn, Eichen, Gleditsien und Stadtbirnen.

Die Verkehrsteilnehmer werden für die nicht zu vermeidenden Verkehrsraumeinschränkungen um Verständnis gebeten.

Radweg Sponholz-Canzow: Weiterer Teilabschnitt wird fertig

Entlang der B 104 ist vom Knotenpunkt mit der B 197 bei Sponholz bis zum Knotenpunkt mit der B 198 bei Canzow die Errichtung eines straßenbegleitenden Radweges geplant. Der 1. Bauabschnitt von Sponholz nach Pragsdorf wurde bereits vor einiger Zeit fertiggestellt und ist für den Radverkehr freigegeben.

Im Anschluss erfolgte in diesem Jahr die Realisierung des 2. Bauabschnittes von Pragsdorf nach Cölpin. Die Ausbaulänge beträgt 2.539 m. Die Baumaßnahme steht kurz vor der Fertigstellung. Am 11.10.19 um 09:00 Uhr erfolgt die bauliche Abnahme des neu gebauten Radweges. Im Anschluss daran wird auch dieser Radwegabschnitt für den Verkehr frei gegeben.

Mit dem Bau des 4. Bauabschnittes von Alt Käbelich nach Canzow wurde kürzlich am 23.09.19 begonnen.

Radwegebau an der B 104

Entlang der B 104 ist vom Knotenpunkt mit der B 197 bei Sponholz bis zum Knotenpunkt mit der B 198 bei Canzow die Errichtung eines straßenbegleitenden Radweges geplant. Der 1. BA von Sponholz nach Pragsdorf ist bereits umgesetzt. Der 2. BA von Pragsdorf nach Cölpin befindet sich im Bau. Der 4. Bauabschnitt führt von Alt Käbelich nach Canzow. Der Radweg wird linksseitig der Bundesstraße angelegt. Die Ausbaulänge beträgt 5.193 m.

Der Radweg dient der Schaffung einer verkehrssicheren Erschließung für den Radverkehr im Alltags-, Schul- und Freizeitverkehr. Mit dem Bau des Radweges entlang der B 104 wird die radverkehrstechnische Anbindung der umliegenden Gemeinde an das Oberzentrum Neubrandenburg bzw. das Grundzentrum Woldegk attraktiver gestaltet.

„Radwegebau an der B 104“ weiterlesen

Radwegebau an der B104 zwischen Pragsdorf und Cölpin

Entlang der B 104 ist vom Knotenpunkt mit der B 197 bei Sponholz bis zum Knotenpunkt mit der B 198 bei Canzow die Errichtung eines straßenbegleitenden Radweges geplant. Der 1. BA von Sponholz nach Pragsdorf ist bereits umgesetzt. Der nächste Teil des Radweg wird linksseitig der Bundesstraße von Pragsdorf nach Cölpin angelegt. Die Ausbaulänge beträgt 2.539 m. Der Baubeginn wird für die Woche nach dem 10.12.2018 angestrebt. Ende Juni 2019 soll die Maßnahme abgeschlossen sein.

Verkehrsbehinderungen durch die Baumaßnahme sind infolge Vor-Kopf-Bauweise nur in geringem Umfang zu erwarten. Lediglich zum Anschluss der Ortslagen Pragsdorf und Cölpin werden kurzzeitig halbseitige Sperrungen der Bundesstraße erforderlich. Zudem ist im Bereich vorhandener Ackerzufahrten zur Sicherstellung eines ungehinderten Bauablaufs mit Verkehrseinschränkungen (zeitweilige Geschwindigkeitsreduzierung bzw. halbseitige Sperrung) zu rechnen.