Alkoholisierter Fahrzeugführer auf der A 20

Am 22.04.2021 meldeten mehrere Hinweisgeber bei der Einsatzleitstelle Neubrandenburg eine sehr auffällige und gefährliche Fahrweise eines PKW VW Tourans auf der A 20 aus Richtung Pasewalk kommend, in Richtung Neubrandenburg.

Laut Aussagen der Zeugen fuhr das Fahrzeug in starken Schlangenlinien, zudem soll es im dortigen Baustellenbereich zu einigen Beinaheunfällen gekommen sein. Dieser Pkw fuhr dann auf den Parkplatz Brohmer Berge, wo ein Zeuge dem 67-jährigen Fahrer des Tourans den Fahrzeugschlüssel abnehmen und ihn somit an der Weiterfahrt hindern konnte. Daraufhin flüchtete der sichtliche alkoholisierte deutsche Tatverdächtige auf das Toilettenhäuschen und schloss sich dort ein.

Als die alarmierten Beamten des PHR Pasewalk und des AVPR Altentreptow am Ereignisort eintrafen, hatte er die Toilette jedoch schon wieder verlassen und saß in seinem Pkw. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,96 Promille. Im Klinikum Pasewalk wurde eine Blutprobenentnahme bei dem Tatverdächtigen durchgeführt, zudem wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet und sein Führerschein sichergestellt.