An der Bibo-Fensterfront: ein Nachdenk-Angebot im Vorübergehen …

Anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus möchte die Neubrandenburger Regionalbibliothek gemeinsam mit dem Projekt zeitlupe : Stadt, Geschichte und Erinnerung der RAA Mecklenburg-Vorpommern mit einer besonderen Aktion „Flagge zeigen“: Im März und April 2021 machen in der Fensterfront großformatige Plakate der Bundeszentrale für politische Bildung aufmerksam auf Anregungen zur Auseinandersetzung mit Rassismus, Verschwörungstheorien, Antisemitismus, Antiziganismus, Islamfeindlichkeit oder Homophobie im Alltag.

Ein „pandemiegerechtes“ und hochaktuelles „Nachdenk-Angebot im Vorübergehen“!

Ergänzend gibt es in der Bibliothek zu diesen Themen natürlich ein buntes Spektrum von inhaltlichen Facetten zu entdecken in Kinder- und Jugendliteratur, in Sachbüchern und Romanen, in Zeitungen und Zeitschriften, in Filmen und Hörbüchern sowie in den digitalen Online-Angeboten „filmfriends“ und „Onleihe Mecklenburg-Vorpommern“. Die Annalise-Wagner-Stiftung macht außerdem auf Preisträgertexte des Annalise-Wagner-Preises aufmerksam, in denen Denkanstöße zu solchen Themen verbunden sind mit regionalgeschichtlichen Bezügen.

Bibliothek, Kunstsammlung und Museum öffnen ihre Türen

Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist es ab morgen wieder möglich, kulturelle Ausstellungen, Museen, Gedenkstätten und ähnliche Einrichtungen sowie Bibliotheken und Archive ohne Terminvereinbarung zu besuchen.

Die Regionalbibliothek der Vier-Tore-Stadt und das Archiv öffnen ihre Türen ab morgen 10 Uhr. Aus Infektionsschutzgründen werden Bereiche wie beispielsweise die Leseecke (Zeitschriften und die PC-Arbeitsplätze) aber gesperrt (siehe Anhang).

Foto (Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg): Die neue Ausstellung im Regionalmuseum „Auf Spurensuche – abgestaubt“.

Die Kunstsammlung und das Regionalmuseum im Franziskanerkloster öffnen ab Mittwoch wieder ihre Türen (10 Uhr) für Besucher. Die Museumsgäste erwartet eine neue Ausstellung unter dem Motto „Auf Spurensuche – abgestaubt“. Die Wiedergründung des Neubrandenburger Museumsvereins jährte sich im vergangenen Jahr zum 30. Mal. Das Regionalmuseum freut sich, die dazu entstandene Sonderausstellung nun bis zum 24. Mai der Öffentlichkeit zu präsentieren. Ein Teil der Sonderausstellung widmet sich dem Kochbuch der Kochschule Neubrandenburg, das durch den Verein publiziert wurde. Hier stehen sich Küchenutensilien vergangener Zeiten und Fotos des Neubrandenburger Fotografen Thomas Kunsch gegenüber. Aber auch Vergangenheit und Gegenwart des Museumsvereins werden beleuchtet.

In der Kunstsammlung in der Großen Wollweberstraße ist noch bis zum 14. März die Ausstellung „Eilergerhard. YOU&ME“ mit faszinierenden Objekten aus Porzellan und Silikon zu sehen. Während der Zeit des Lockdown wurde die Bestandsausstellung „Der glückliche Griff“ im Obergeschoss komplett neugestaltet. Ein Besuch lohnt sich.

Bibliothek bleibt zu – Ausleihe ist dennoch möglich

Die Regionalbibliothek bleibt bis zum 14. Februar 2021 geschlossen. Die Leihfristen der bisher entliehenen Medien werden bis mindestens 1. März 2021 verlängert.

Trotz Schließung bietet die Regionalbibliothek einen Medienabholservice an, der von den Nutzern der Kultureinrichtung gern angenommen wird. Einen gültigen Ausweis vorausgesetzt, sind bis zu zehn Titel gleichzeitig entleihbar. Die Bestellung ist jederzeit per Mail an ausleihe.bibl@neubrandenburg.de und zudem montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr telefonisch unter 0395 555 1355 möglich.

Aufgrund der hohen Nachfrage wird darum gebeten, die Medien mindestens 24 Stunden vor der gewünschten Abholung zu ordern.

Die Annalise-Wagner-Stiftung freut sich auf Bewerbungen und Vorschläge für den 30. Annalise-Wagner-Preis und den 10. Annalise-Wagner-Jugendpreis!

Die Annalise-Wagner-Stiftung aus Neubrandenburg schreibt zum 30. Mal den mit 2.500 Euro dotierten Annalise-Wagner-Preis aus. Für junge Autorinnen und Autoren bis 27 Jahre gibt es zusätzlich eine Chance auf den 10. Annalise-Wagner-Jugendpreis. Die Preisvergabe wird unterstützt durch den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte.

Ausgezeichnet wird ein Text, der sich inhaltlich bezieht auf das Gebiet der historischen Region „Mecklenburg-Strelitz“ im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte oder der verfasst wurde von Autorinnen und Autoren, die in dieser Region leben.

Dabei ist wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Sachliteratur genauso gefragt wie Belletristik aller Genres oder Kinder- und Jugendliteratur. Manuskripte sind ebenso willkommen wie bereits veröffentlichte Texte aus den letzten 3 Jahren. Eingereicht werden kann der Text als Datei (PDF) oder als Publikation.

Die Annalise-Wagner-Stiftung freut sich sowohl auf Eigenbewerbungen von Autorinnen und Autoren als auch auf Vorschläge von Leserinnen und Lesern. Wer mitmachen möchte, schickt einfach eine kurze Nachricht per E-Mail an stiftung.bibl@neubrandenburg.de oder auf dem Postweg an: Annalise-Wagner-Stiftung, c/o Regionalbibliothek Neubrandenburg, Marktplatz 1, 17033 Neubrandenburg.

Einsendeschluss ist am 1. März 2021.

Der Annalise-Wagner-Preis ist ein Vermächtnis der Heimatforscherin Annalise Wagner (1903 – 1986) und der erste neue Kulturpreis, der im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern ins Leben gerufen wurde.

2020 ging der Annalise-Wagner-Preis an „Eine gebrochene Sammlung: die Städtische Kunstsammlung Neubranden-burg (1890-1945)“ von Dr. Elke Pretzel, im Jahr 2019 an „Domjücher Schicksale“ von Reinhard Simon und vor 3 Jahren an „Hans Fallada: die Biografie“ von Peter Walther.

Mehr Informationen gibt es unter www.annalise-wagner-stitung.de oder ganz persönlich per E-Mail an stiftung.bibl@neubrandenburg.de bzw. per Telefon 0395 555 1333.

2021_Flyer_Annalise-Wagner-Preis_Ausschreibung

Bibliothek und Stadtarchiv sind ab morgen geschlossen

Die Regionalbibliothek bleibt vom 16. Dezember 2020 bis zum 10. Januar 2021 geschlossen. Die Leihfristen der bisher entliehenen Medien werden bis mindestens 18. Januar 2021 verlängert. Telefonische Auskünfte sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 bis 16 Uhr unter der Nummer 0395 555 1355 möglich.

Eine Medienrückgabe während der Schließung ist Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr im Vorraum der Bibliothek kontaktlos möglich. Der Rückgabeautomat ist derzeit aus technischen Gründen nicht nutzbar. Der bereits im Frühjahr erfolgreiche Medienabholservice wird für die Dauer der Schließung wieder zur Verfügung stehen. Einen gültigen Bibliotheksausweis vorausgesetzt, können Nutzer bis zu zehn Titel gleichzeitig entleihen. Der Service kann per Mail an: ausleihe.bibl@neubrandenburg.de oder per Telefon 0395 555 1355 in Anspruch genommen werden. Es wird darum gebeten, die Medien einen Tag vor der gewünschten Abholung zu bestellen. Die Bücher können im Vorraum der Bibliothek kontaktlos entgegengenommen werden.

Darüber hinaus kann mit einem gültigen Bibliotheksausweis das digitale Angebot genutzt werden. Dazu gehören die Onleihe Mecklenburg-Vorpommern, das Brockhaus-Schülertraining sowie die Enzyklopädie und der Streamingdienst Filmfriend.

Das Stadtarchiv ist bis zum 10. Januar 2021 ebenfalls für die Direktnutzung geschlossen. Elektronisch, postalisch oder telefonisch eingehende Anfragen werden weiterhin bearbeitet. Das Stadtarchiv ist unter stadtarchiv@neubrandenburg.de, Neubrandenburger Stadtarchiv, Marktplatz 1, 17033 Neubrandenburg und unter 0395 555 1330 zu erreichen.

Malchin: Schließung Rathaus und Stadtbibliothek

Das Rathaus Malchin und die Stadtbibliothek Malchin bleiben vom 24. Dezember 2020 bis einschließlich 03. Januar 2021 geschlossen. Damit sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter letztmalig am 23.12.2020 zu erreichen.

Für das Standesamt und das Einwohnermeldeamt in Malchin ist bei Bedarf ein Bereitschaftsdienst am Dienstag, dem 29.12.2020, von 9:00 bis 11:00 Uhr eingerichtet. Die Friedhofsverwaltung ist zwischen den Festtagen zu den regulären Sprechzeiten zu erreichen.

Im neuen Jahr stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – wie gewohnt – ab dem 04.01.2021 zu den bekannten Öffnungszeiten zur Verfügung.

Nach wie vor gilt, dass aufgrund der Corona- Pandemie das Rathaus grundsätzlich für den Besucherverkehr geschlossen bleibt. Die Mitarbeitenden sind aber dennoch für alle Bürger und Ihre Anliegen da. Bitte vereinbaren Sie mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mittels der bekannten Kontaktdaten vorher per E-Mail oder Telefon einen Termin.

Regionalbibliothek bietet Abholservice an

Die Regionalbibliothek der Vier-Tore-Stadt bietet bis auf Weiteres wieder einen Abholservice für angemeldete Nutzer an.

Wie funktioniert der Abholservice?

Die gewünschten Titel werden nach Verfügbarkeit bereitgestellt. Maximal fünf Titel sind ausleihbar. Die Medien werden im Benutzerkonto verbucht, verpackt und stehen während der Öffnungszeiten zur Abholung bereit.

Bestellungen per E-Mail sind jederzeit möglich unter ausleihe.bibl@neubrandenburg.de.

Montags und mittwochs zwischen 10:30 und 12:30 Uhr werden die Wünsche darüber hinaus auch gern telefonisch unter 0395 555 1319 entgegengenommen.