Die Annalise-Wagner-Stiftung freut sich auf Bewerbungen und Vorschläge für den 30. Annalise-Wagner-Preis und den 10. Annalise-Wagner-Jugendpreis!

Die Annalise-Wagner-Stiftung aus Neubrandenburg schreibt zum 30. Mal den mit 2.500 Euro dotierten Annalise-Wagner-Preis aus. Für junge Autorinnen und Autoren bis 27 Jahre gibt es zusätzlich eine Chance auf den 10. Annalise-Wagner-Jugendpreis. Die Preisvergabe wird unterstützt durch den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte.

Ausgezeichnet wird ein Text, der sich inhaltlich bezieht auf das Gebiet der historischen Region „Mecklenburg-Strelitz“ im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte oder der verfasst wurde von Autorinnen und Autoren, die in dieser Region leben.

Dabei ist wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Sachliteratur genauso gefragt wie Belletristik aller Genres oder Kinder- und Jugendliteratur. Manuskripte sind ebenso willkommen wie bereits veröffentlichte Texte aus den letzten 3 Jahren. Eingereicht werden kann der Text als Datei (PDF) oder als Publikation.

Die Annalise-Wagner-Stiftung freut sich sowohl auf Eigenbewerbungen von Autorinnen und Autoren als auch auf Vorschläge von Leserinnen und Lesern. Wer mitmachen möchte, schickt einfach eine kurze Nachricht per E-Mail an stiftung.bibl@neubrandenburg.de oder auf dem Postweg an: Annalise-Wagner-Stiftung, c/o Regionalbibliothek Neubrandenburg, Marktplatz 1, 17033 Neubrandenburg.

Einsendeschluss ist am 1. März 2021.

Der Annalise-Wagner-Preis ist ein Vermächtnis der Heimatforscherin Annalise Wagner (1903 – 1986) und der erste neue Kulturpreis, der im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern ins Leben gerufen wurde.

2020 ging der Annalise-Wagner-Preis an „Eine gebrochene Sammlung: die Städtische Kunstsammlung Neubranden-burg (1890-1945)“ von Dr. Elke Pretzel, im Jahr 2019 an „Domjücher Schicksale“ von Reinhard Simon und vor 3 Jahren an „Hans Fallada: die Biografie“ von Peter Walther.

Mehr Informationen gibt es unter www.annalise-wagner-stitung.de oder ganz persönlich per E-Mail an stiftung.bibl@neubrandenburg.de bzw. per Telefon 0395 555 1333.

2021_Flyer_Annalise-Wagner-Preis_Ausschreibung

Bibliothek und Stadtarchiv sind ab morgen geschlossen

Die Regionalbibliothek bleibt vom 16. Dezember 2020 bis zum 10. Januar 2021 geschlossen. Die Leihfristen der bisher entliehenen Medien werden bis mindestens 18. Januar 2021 verlängert. Telefonische Auskünfte sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 bis 16 Uhr unter der Nummer 0395 555 1355 möglich.

Eine Medienrückgabe während der Schließung ist Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr im Vorraum der Bibliothek kontaktlos möglich. Der Rückgabeautomat ist derzeit aus technischen Gründen nicht nutzbar. Der bereits im Frühjahr erfolgreiche Medienabholservice wird für die Dauer der Schließung wieder zur Verfügung stehen. Einen gültigen Bibliotheksausweis vorausgesetzt, können Nutzer bis zu zehn Titel gleichzeitig entleihen. Der Service kann per Mail an: ausleihe.bibl@neubrandenburg.de oder per Telefon 0395 555 1355 in Anspruch genommen werden. Es wird darum gebeten, die Medien einen Tag vor der gewünschten Abholung zu bestellen. Die Bücher können im Vorraum der Bibliothek kontaktlos entgegengenommen werden.

Darüber hinaus kann mit einem gültigen Bibliotheksausweis das digitale Angebot genutzt werden. Dazu gehören die Onleihe Mecklenburg-Vorpommern, das Brockhaus-Schülertraining sowie die Enzyklopädie und der Streamingdienst Filmfriend.

Das Stadtarchiv ist bis zum 10. Januar 2021 ebenfalls für die Direktnutzung geschlossen. Elektronisch, postalisch oder telefonisch eingehende Anfragen werden weiterhin bearbeitet. Das Stadtarchiv ist unter stadtarchiv@neubrandenburg.de, Neubrandenburger Stadtarchiv, Marktplatz 1, 17033 Neubrandenburg und unter 0395 555 1330 zu erreichen.

Malchin: Schließung Rathaus und Stadtbibliothek

Das Rathaus Malchin und die Stadtbibliothek Malchin bleiben vom 24. Dezember 2020 bis einschließlich 03. Januar 2021 geschlossen. Damit sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter letztmalig am 23.12.2020 zu erreichen.

Für das Standesamt und das Einwohnermeldeamt in Malchin ist bei Bedarf ein Bereitschaftsdienst am Dienstag, dem 29.12.2020, von 9:00 bis 11:00 Uhr eingerichtet. Die Friedhofsverwaltung ist zwischen den Festtagen zu den regulären Sprechzeiten zu erreichen.

Im neuen Jahr stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – wie gewohnt – ab dem 04.01.2021 zu den bekannten Öffnungszeiten zur Verfügung.

Nach wie vor gilt, dass aufgrund der Corona- Pandemie das Rathaus grundsätzlich für den Besucherverkehr geschlossen bleibt. Die Mitarbeitenden sind aber dennoch für alle Bürger und Ihre Anliegen da. Bitte vereinbaren Sie mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mittels der bekannten Kontaktdaten vorher per E-Mail oder Telefon einen Termin.

Regionalbibliothek bietet Abholservice an

Die Regionalbibliothek der Vier-Tore-Stadt bietet bis auf Weiteres wieder einen Abholservice für angemeldete Nutzer an.

Wie funktioniert der Abholservice?

Die gewünschten Titel werden nach Verfügbarkeit bereitgestellt. Maximal fünf Titel sind ausleihbar. Die Medien werden im Benutzerkonto verbucht, verpackt und stehen während der Öffnungszeiten zur Abholung bereit.

Bestellungen per E-Mail sind jederzeit möglich unter ausleihe.bibl@neubrandenburg.de.

Montags und mittwochs zwischen 10:30 und 12:30 Uhr werden die Wünsche darüber hinaus auch gern telefonisch unter 0395 555 1319 entgegengenommen.

Fürs Fenster: „Mit Abstand mein Lieblingsbuch“

Nach der Regenbogen-Mal-Aktion im vergangenen Frühling, ruft die Regionalbibliothek jetzt zu einer neuen Aktion auf: Die Mitarbeiterinnen wollen die Fenster des Hauses wieder mit Bildern schmücken. „Mit Abstand mein Lieblingsbuch“ lautet das Motto.

Wer mitmachen möchte, kann sich seine Lieblingslektüre einfach vor das Gesicht halten oder in einer anderen Form präsentieren, das Foto mit Vornamen und Alter versehen und an die E-Mail-Adresse stephanie.pallentin@neubrandenburg.de schicken.

Die Einsendungen werden bis zum 16. Januar 2021 in den Schaufenstern der Bibliothek präsentiert.

Filme und Serien streamen mit der Bibliothek

Digitale Angebote und Lösungen sind aktuell unerlässlich in Sachen Arbeit und Freizeit. Mit dem Filmportal filmfriend hat die Regionalbibliothek erst kürzlich ihr Repertoire an Nutzungsmöglichkeiten von den eigenen vier Wänden aus erweitert.

Ergänzend zur Nutzung der Onleihe für elektronische Bücher, Hörbücher und Zeitschriften und der Brockhaus-Enzyklopädie inklusive Schülertraining können angemeldete Bibliotheksnutzer nun auch Filme, Serien, Dokus und Kinderfilme sowie –serien schauen.

Die Altersfreigabe (FSK) wird automatisch geprüft, zusätzlich kann eigenständig ein Jugendschutz-PIN erstellt werden. Dabei gibt es keine Werbung und es entstehen keine zusätzlichen Kosten, denn alle digitalen Angebote sind in der Mitgliedschaft enthalten.

Mit einer guten Internetverbindung am PC oder dem Smartphone/Tablet kann filmfriend über den Browser oder der App auf viele Wege genutzt werden. Das Angebot wird redaktionell betreut und wöchentlich erneuert.

Und so funktioniert’s:

  • www.filmfriend.de im Browser oder die filmfriend-App öffnen
  • Ausweisnummer und Passwort eingeben
  • im großen Angebot stöbern
  • Film ab!

Museum und Kunstsammlung bleiben zu – Spielplätze weiterhin zugänglich

Die Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg setzt die neue Corona-Verordnung um.

Aus diesem Grund werden die Kunstsammlung und das Museum für die kommenden vier Wochen geschlossen. Die Bibliothek und das Archiv bleiben für Besucher geöffnet, wobei der Lesesaal nur mit Einschränkungen besucht werden kann. Die bisher geltenden Hygienemaßnahmen werden weiterhin unverändert umgesetzt.

Die Sportplätze und Turnhallen der Stadt bleiben für den Kinder- und Jugendsport geöffnet. Auch die Außenspielplätze sind weiterhin zugänglich.