Polizeibeamte stellen bei einer Wohnungsdurchsuchung 12 Fahrräder, Betäubungsmittel und Bargeld sicher

Am Sonntag, 19.04.2020, gegen 18:00 Uhr haben die Beamten des Polizeireviers Friedland im Rahmen ihrer Streifentätigkeit in der Salower Straße in Friedland fünf Personen kontrolliert. Bei der anschließenden Überprüfung haben die Beamten festgestellt, dass die drei männlichen 32-, 32- und 36-jährigen Deutschen sowie zwei weiblichen 28- und 30-jährigen Deutschen bereits polizeibekannt sind.

Mit Einverständnis der Personen haben die Beamten die betroffene Wohnung in der Salower Straße durchsucht. Dabei haben sie diverse Behältnisse mit verschiedenen betäubungsmittelähnlichen Substanzen aufgefunden sowie diverse Setzlinge sichergestellt. Die Beamten haben zudem mehr als 2.000 Euro verschiedener Stückelung sowie Gegenstände, die auf den Anbau und Handel mit Betäubungsmitteln deuten, aufgefunden und sichergestellt. Zudem stellten die Beamten 12 Fahrräder sowie ein Pocketbike fest, für die die Personen vor Ort keine Eigentumsnachweise vorzeigen konnten.

Die Fahrräder sowie das Pocketbike wurden sichergestellt und zum Polizeirevier Friedland verbracht. Die Ermittlungen wurden in der Kriminalkommissaraiatsaußenstelle Friedland aufgenommen. Zum derzeitigen Zeitpunkt kann noch nicht gesagt werden, in wie fern die fünf Tatverdächtigen tatbeteiligt waren. Dies wird im Rahmen der Ermittlungen durch die Beamten der Kriminalkommissaraiatsaußenstelle Friedland geklärt.