Tagung der Landeslehrstätte für Naturschutz und nachhaltige Entwicklung M-V

Netzwerk Lernort Bauernhof M-V: Erlebnis gesucht – Bauernhof gefunden am 12. März 2020 im Bürgerhaus Güstrow

Zum Auftakt der Tagung stellen sich einige landwirtschaftliche Höfe vor. Sie zeigen, warum ganzheitliche Naturbildung auf dem Lernort Bauernhof so wichtig ist. Weitere Schwerpunkte sind die Möglichkeiten der Förderung für zukünftige Akteure. Am Nachmittag vertiefen sechs Workshop die Themen, wie z.B. „Wie kommen die Gruppen zu den Höfen?“. Es bieten u.a. praktisch tätige Landwirte, Schulen, KiTa´s und die Bundesarbeitsgemeinschaft Lernort Bauernhof ihre Unterstützungen an.

Auf der Tagung wird das neu gegründete Netzwerk vorgestellt: lernort-bauernhof-mv.de. Es möchte zum Mitmachen anregen. Das Netzwerk ist ein Zusammenschluss von Landwirten, Gärtnern, Schulbauernhöfen, Umweltbildnern und verarbeitenden Betrieben.

Warum ist das eine gute und wichtige Idee?

  • landwirtschaftliche Höfe können den Rahmen bieten, um ihre pfiffigen und zukunftsstarken Projekte vorzustellen
  • Kinder und Jugendliche lernen wieder, wo die Nahrungsmittel wirklich herkommen
  • landwirtschaftliche Betriebe können über ein neues Standbein nachdenken
  • strahlende Kinderaugen sind der beste Lohn

Die Tagung möchte die aufgeführten Möglichkeiten gut veranschaulichen und die Akteure vernetzen. Das Netzwerk ist offen für alle landwirtschaftlichen Betriebe, ökologisch oder konventionell, groß oder klein.

Der Einladungsflyer mit dem vollständigen Programm und dem Link zur Anmeldung ist unter www.lung.mv-regierung.de/dateien/landeslehrst_09_programm.pdf abrufbar. Anmeldungen sind noch möglich. Die Tagung beginnt um 10 Uhr im Bürgerhaus Güstrow (Sonnenplatz 1).

Feierliche Übergabe der Erntekrone

Auf der diesjährigen Herbst-Sitzung des Kreistages, am 24. September 2018, fand die nun schon fast traditionelle Übergabe der Erntekrone an den Kreistag statt. Gebunden wurde die Krone, die in diesem Jahr nur aus Weizenähren besteht, vom Basedower Landfrauenverband. Der Vorsitzende des Bauernverbandes Altentreptow e.V., Tilo Radloff (r.) überreichte sie Landrat Heiko Kärger (l.) und Kreistagspräsident Thomas Diener (m.), die sie dankend entgegennahmen.
Auch in diesem Jahr litt die Ernte der Bauern unter den Witterungsbedingungen. War es im letzten Jahr noch der Regen, der den Bauern zu schaffen machte, so brachte sie in diesem Jahr die anhaltende Hitze zum Schwitzen. Auch ist dies der Grund, warum die Erntekrone in diesem Jahr etwas kleiner ausfiel. Die Größe der Ähren ist kleiner als normalerweise üblich, so Tilo Radloff.
Momentan wird noch einem würdigen Ort zur Aufbewahrung gesucht. Die Krone vom letzten Jahr, die immer sehr liebevoll und professionell durch die Landfrauen und Bauernverbände in unserem Landkreis gebunden wird, konnte von den Besuchern des Agroneums bewundert werden.