Zeugen nach Angriffen auf Baucontainer und Transporter gesucht

In den zurückliegenden Tagen kam es in der Ortschaft Neu Käbelich sowie im Bereich einer nahegelegenen Baustelle an der B 104 zwischen Alt Käbelich und Cölpin zum Diebstahl von Werkzeugen und Arbeitsmaschinen.

In einem Fall öffneten bislang unbekannte Täter auf gewaltsame Weise einen Firmentransporter der Marke Mercedes im Feldweg in Neu Käbelich. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden zwei mit Hydrauliköl gefüllte Metallkanister und darüber hinaus ein Diagnostikgerät entwendet. Der Schaden wird derzeit mit 5000 EUR beziffert. Die Tatzeit lässt sich zwischen den 15.04.2021, 23:00 Uhr, und 16.04.2021, 07:00 Uhr, eingrenzen. Durch einen Zeugen erlangte die Polizei einen Hinweis auf einen zur Tatzeit in Tatortnähe gesichteten dunkelblauen Volvo, älteres Modell mit Stufenheck.

Im zweiten Fall verschafften sich bislang unbekannte Täter in der Zeit vom 13.04.2021 bis 16.04.2021 gewaltsamen Zugang zu Baucontainern auf einer Baustelle nahe der B 104 zwischen Alt Käbelich und Cölpin und entwendeten daraus nach bisherigem Erkenntnisstand diverse Werkzeuge und Arbeitsmaschinen. Die Schadenshöhe wird derzeit auf ca. 2300 EUR geschätzt.

Die Ermittlungen wurden in der Kriminalkommissariatsaußenstelle Friedland aufgenommen, Spuren wurden durch den Kriminaldauerdienst Neubrandenburg gesichert. Zeugen, die zur Tatzeit an den Tatorten auffällige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben, Hinweise zum den Diebstählen oder dem angegebenen Volvo geben oder Angaben zum Verbleib des Diebesgutes machen können, wenden sich bitte an die Polizei in Friedland unter 039601 300 224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de.

Tödlicher Verkehrsunfall auf der B 104

Am Donnerstagmorgen (18.03.2021) gegen 08:20 Uhr ereignete sich auf der B 104 zwischen Alt Käbelich und Petersdorf ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Person ums Leben kam.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 50-jährige deutsche Fahrzeugführer eines PKW die B 104 aus Richtung Petersdorf in Richtung Alt Käbelich und beabsichtigte auf Höhe der Unfallstelle, den vor ihm fahrenden Transporter mit Anhänger zu überholen. Dabei bemerkte er den entgegenkommenden LKW zu spät und geriet beim Wiedereinscheren mit seinem PKW ins Schleudern. Er kollidierte in der Folge frontal mit dem entgegenkommenden LKW und seitlich mit dem Transportergespann.

Dadurch wurde der 50-Jährige zwischen dem Anhänger des Transporters und dem LKW eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle auf Grund seiner schweren Verletzungen. Der 38-jährige deutsche Fahrer des Transporters und der 61-jährige deutsche Fahrzeugführer des LKW wurden nicht verletzt. Die drei beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Schadenshöhe beläuft sich insgesamt auf ca. 40.000 Euro.

Die B 104 war auf Höhe der Unfallstelle bis 12:15 Uhr vollgesperrt. Eine Spezialfirma ist zur Reinigung der Fahrbahn an der Unfallstelle weiterhin im Einsatz. Der Verkehr wird bis zur Endreinigung halbseitig vorbeigeleitet. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Lindetal unterstützten die Einsatz- und Rettungsmaßnahmen am Unfallort. Zur Feststellung der Unfallursache kam ein Sachverständiger der DEKRA vor Ort zum Einsatz.

Aufbruch eines Zigarettenautomaten

In der Nacht vom 06.03.2021, 20:00 Uhr zum 07.03.2021, 09:30 Uhr wurde ein Zigarettenautomat in Alt Käbelich aufgebrochen. Der angegriffene Zigarettenautomat befindet sich frei zugänglich vor einer Bäckerei, die direkt an der B104 in der Ortsmitte liegt.

Nach bisherigen Erkenntnissen haben bislang unbekannte Täter den Zigarettenautomaten gewaltsam geöffnet und anschließend sämtliche Zigarettenschachteln sowie die Geldkassette entwendet. Der Stehlschaden wird derzeit auf ca. 1.000 Euro und der Gesamtschaden auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen wegen des Einbruchsdiebstahls wurden durch die Beamten des Polizeireviers Friedland aufgenommen.

Zeugen, die in der Nacht vom 06.03.2021 zum 07.03.2021 auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen an der B104 gesehen haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, richten diese bitte an die Polizei in Friedland unter 039601 300 224 oder unter www.polizei.mvnet.de.

Radweg an der B104

Entlang der B 104 ist vom Knotenpunkt mit der B 197 bei Sponholz bis zum Knotenpunkt mit der B 198 bei Canzow die Errichtung eines straßenbegleitenden Radweges geplant. Der 1. BA von Sponholz nach Pragsdorf und der 2. BA von Pragsdorf nach Cölpin sind bereits fertig. Der 4. Bauabschnitt führt von Alt Käbelich nach Canzow wurde jetzt fertig gestellt. Der Radweg wurde linksseitig der Bundesstraße angelegt. Die Ausbaulänge beträgt 5.193 m. Der 3.BA von Cölpin nach Alt Käbelich soll im Herbst dieses Jahr begonnen werden.

Der neue Radweg dient der Schaffung einer verkehrssicheren Erschließung für den Radverkehr im Alltags-, Schul- und Freizeitverkehr. Mit dem Bau des Radweges entlang der B 104 wird die radverkehrstechnische Anbindung der umliegenden Gemeinde an das Oberzentrum Neubrandenburg bzw. das Grundzentrum Woldegk attraktiver gestaltet.

Die befestigte Breite des Radweges beträgt 2,50 m. Er wurde straßenbegleitend mit etwa 10 m Abstand zur Straße und etwa 5 m zur vorhandenen Alleereihe trassiert. Die Anlage bindet an die vorhandenen Nebenanlagen der Ortslagen Alt Käbelich und Petersdorf an. Am Bauende wird an den vorhandenen Rad-/Gehweg am Knotenpunkt B 104/B198 Canzow angeschlossen. Entwässert wird über das Bankett in den vorhandenen Straßengraben bzw. über radwegbegleitende Versickerungsmulden.

Linde-Brücke bei Alt Käbelich länger gesperrt

Für die erforderlichen Arbeiten im Bereich der Widerlagerhinterfüllungen wurde die Landesstraße im Brückenbereich voll gesperrt. Die Sperrung begann am Montag, 22.10.2018, 07:00 Uhr.

Nach dem Freilegen der Bauteile wurde ersichtlich, dass zusätzliche bauliche Maßnahmen erforderlich sind, welche wiederum zur zeitlichen Verlängerung der Vollsperrung führen. Diese endet jetzt voraussichtlich am 09.11.2018, 17:00 Uhr.

Die Umleitung erfolgt weiter über die Kreisstraßen MST 40 und MST 45, Dewitz über Ballin bis Petersdorf und umgekehrt.

Erhaltungsmaßnahmen an der Brücke über die Linde bei Alt Käbelich (L 33)

Das Straßenbauamt Neustrelitz hat Erhaltungsmaßnahmen an der Brücke über die Linde im Zuge der Landesstraße L 33 bei Alt Käbelich beauftragt.
Der Baubeginn ist für den 18.10. geplant, die Fertigstellung soll bis spätestens 2.11.2018 erfolgen. In dieser Zeit kommt es zu halbseitigen Sperrungen auf der Landestraße. Der Verkehr wird einspurig durch das Baufeld geführt. Die Regelung des Verkehrs erfolgt durch eine Lichtsignalanlage.
Für einen Teil der erforderlichen Arbeiten muss die Landesstraße im Brückenbereich für 10 Tage voll gesperrt werden. Die Sperrung erfolgt ab dem dem 22.10., 07:00 Uhr, bis 30.10.2018, 17:00 Uhr. Die Umleitung erfolgt über die Kreisstraßen MST 40 und MST 45, Dewitz über Ballin bis Petersdorf und umgekehrt.