Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden auf der L 27

Am Heiligabend, 24.12.2019, gegen 16:50 Uhr kam es auf der L 27 zwischen den Ortschaften Törpin und Altenhagen (LK MSE) zu einem Verkehrsunfall.

Hierbei erfasste ein in Richtung Altenhagen fahrender 57-jähriger Fahrer eines PKW Renault einen in selbige Richtung fahrenden 21-jährigen Radfahrer, der vor dem PKW fuhr und beabsichtigte nach links abzubiegen. Ein anschließendes Ausweichmanöver des PKW-Fahrers führte zu einer weiteren Kollision zwischen dem PKW und der dortigen Schutzplanke, die unbeschädigt blieb.

Der Radfahrer erlitt durch die Kollision schwere Verletzungen am Kopf und musste anschließend vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden. Der PKW-Fahrer und seine Beifahrerin blieben unverletzt. An PKW und Fahrrad entstanden Sachschäden von insgesamt ca. 10.000 EUR. Zudem war die Freiwillige Feuerwehr Sarow im Einsatz.

Die L 27 musste im Zuge der Räumung und Aufnahme der Unfallstelle für ca. 1,5 Stunden voll gesperrt werden.