Wildunfall mit einem verletzten Kradfahrer

Am Sonntagabend, 01.08.2021, gegen 22:00 Uhr ereignete sich auf der L 281 zwischen den Ortschaften Friedland und Heinrichswalde eine Verkehrsunfall.

Der 17-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades vom Typ Honda befuhr die L 281 in Richtung Heinrichswalde. Plötzlich wechselte ein Reh die Straßenseite. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Krad und dem Reh, in dessen Folge der Kradfahrer stürzte. Dabei zog er sich Verletzungen zu, die im Klinikum Neubrandenburg ambulant behandelt werden mussten.

Es entstand Sachschaden von ca. 2000,- Euro. Das Reh flüchtete vom Unfallort und verschwand in der Dunkelheit.