Landkreis führt weiterhin Impfaktionen durch

Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte haben am gestrigen Mittwoch weitere 468 Menschen eine Erstimpfung erhalten und weitere 463 haben die Zweitimpfung bekommen. Die Impfungen wurden in den beiden Impfzentren und darüber hinaus an mobilen Orten in Neustrelitz, Waren (Müritz) und Neubrandenburg vorgenommen.

In der nächsten Woche gibt es – wie schon angekündigt – erneut Impfaktionen, zu denen Impfwillige ohne Termin kommen können. „Unser Ziel ist es, in den nächsten Tagen noch einmal mehr als 2.000 Menschen zu impfen“, sagte Thomas Müller, Leiter des Verwaltungsstabs „Corona“ und 2. Stellvertretender Landrat.

Trotzdem könne man nicht sagen, dass die Impfbereitschaft nachlässt. „Sondern der Bedarf ist inzwischen weitgehend gedeckt. Wir schätzen, dass bereits mehr als 70 Prozent der Erwachsenen eine Erstimpfung erhalten haben.“, erklärte Thomas Müller. Er kündigte an, dass der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte in den nächsten Wochen weiterhin impfen wird und dass es weiterhin gesonderte Impfaktionen mit freien Terminen geben wird.

Bei der Corona-Hotline des Gesundheitsamtes gehen in diesen Tagen immer wieder Fragen zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung ein. Es entstehe der Eindruck, dass das beim Einkaufen oder im ÖPNV nicht mehr notwendig sei. Jedoch gilt nach wie vor die Corona-Landesverordnung. Danach ist eine medizinische Gesichtsmaske in geschlossenen Räumen, die öffentlich oder im Rahmen eines Besuchs- oder Kundenverkehrs zugänglich sind, zu tragen. Also beispielsweise beim Einkauf, beim Frisör, bei der Fußpflege usw.