Runder Tisch Traditioneller Tanz – die neu gegründete LAG Tanz und der Heimatverband MV laden gemeinsam ein

Haben Sie schon Makarena und im Gangnam Style getanzt? Das darf auf keinem Dorfschwof fehlen. Dagegen sind regionale Gemeinschaftstänze wie Mecklenburger Kegel, Schüttel de Büx oder Bohnenpott heute fast unbekannt. Doch das Wissen darum halten die Szenen der Trachtentanzgruppen, Tanzschulen und die Balfolk-Bewegung lebendig.

Nach der langen Corona-Tanzpause sind nun alle Engagierten und Interessierten zum Austausch eingeladen: Am 23. Juli treffen wir uns ab 14 Uhr im Bauernhaus Biestow, um gemeinsam die Zukunft der traditionellen Tänze in Mecklenburg-Vorpommern zu beraten. Dazu laden die Landesarbeitsgemeinschaft Tanz Mecklenburg-Vorpommern e. V. (LAG Tanz M-V e. V.) und der Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. (HMV) gemeinsam ein.

Alle Engagierten eint das Interesse am Tanz und den regionalen aber auch internationalen Tanztraditionen: Die traditionellen Tänze sollten im Alltag und auf Tanzveranstaltungen selbstverständlich sein. Die Zugänge dazu sind unterschiedlich: Manche tanzen lieber nach kurzer vorheriger Anleitung bei geselligen Anlässen, andere präsentieren langfristig einstudierte Folklore-Vorführungen. In einigen Tanzgemeinschaften tanzen alle Generationen miteinander, andere halten als feste Truppe seit vielen Jahren zusammen, wiederum andere arbeiten vor allem mit Kindern und Jugendlichen. Für die einen ist es Hobby, für die anderen Beruf. Für einige gehört traditionelle Kleidung (Tracht) zum Tanz dazu, andere bevorzugen bequemere Tanz- oder Alltagskleidung. Wichtig ist den verantwortlichen Verbänden, dass jeder Zugang erlaubt und jede Idee würdig ist. Traditioneller Tanz gestaltet sich vielfältig.

Bei dem Runden Tisch Traditioneller Tanz am 23.7.2021 tanzen wir gemeinsam und schmieden Pläne für zukünftige Aktivitäten: ob nun pädagogische Konzepte, Tanzwochenenden oder die Fahrt zum deutschen Trachtenfest. Alles ist möglich. Und auch die nun lange verschobenen Angebote wie Warnemünder Trachtenfest oder Tanz beim Windros-Festival sollen wieder in die Jahresplanung aufgenommen werden.

Für die Organisation der Veranstaltung bitten wir um Anmeldung unter vernetzt@lag-tanz-mv.de oder geschaeftsstelle@heimatverband-mv.de möglichst bis zum 15.7.2021. Bei der Veranstaltung sind Speisen und Getränke im Landhof Biestow erhältlich.

„Tanzen ist lebenswichtig. Tanzen bedeutet Gemeinschaft, Vernetzung und Zugehörigkeit. Gerade das letzte Jahr hat allen deutlich gemacht, wie unverzichtbar das Miteinandertanzen für Leib und Seele ist. Tanzen bedeutet ebenfalls, sich zu öffnen, für das Unbekannte, das Andere. In diesem Sinne freuen wir uns sehr auf die Begegnungen und den Austausch zu unserem gemeinsamen Runden Tisch am 23.7.2021 in Biestow.“ Yvonne Middelborg, 1. Vorsitzende der LAG Tanz M-V e.V.
pdf icon Runder-Tisch-2-4.pdf

Die LAG Tanz M-V e. V. wurde 2020 als Landesverband für den breitenkulturellen Tanz in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Das Kollektiv der LAG Tanz engagiert sich vielseitig auf verschiedenen Ebenen. Sie arbeitet unter anderem an der Vernetzung Engagierter im Land, der Sichtbarmachung der Vielfältigkeit des Tanzes in M-V und nimmt die Förderung des Nachwuchses im Tanz in den Blick. Dazu gehört auch, sich mit der aktuellen Situation des traditionellen Tanzes im Bundeslandes vertraut zu machen, Bedarfe zu recherchieren und sich mit der Frage der Zukunft des traditionellen (regionalen) Tanzes als aktiv getanzte Form zu befassen. Auf der Suche nach zeitgemäßen Vermittlungsformaten traditionellen Tanzes unter anderem in Schule und Freizeit, befragt die LAG Tanz M-V die Expert*innen des traditionellen Tanzes in M-V beim ersten gemeinsamen Runden Tisch am 23.7.2021.

Der Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern (HMV) ist der Dachverband für das Heimatengagement in Mecklenburg-Vorpommern. In seinen Arbeitsfeldern wie Niederdeutsch, Heimatforschung, Baukultur und Kulturlandschaftspflege nimmt der Bereich Immaterielles Kulturerbe und darin besonders Trachten und traditioneller Tanz eine besondere Stellung ein. Im Verband unterstützen sich die traditionellen Tanzgruppen und Tanzenden durch Trachtenberatung, Tanzkurse, Vernetzung sowie die Organisation und Förderung überregionaler Trachten- und Tanzveranstaltungen. Die Mitglieder des HMV organisieren zum Beispiel das Warnemünder Trachtentreffen, den Grand Prix der Folklore oder das Windros Festival.

Besonderen Wert legt der Verband auf die Weitergabe der Traditionen in einem weltoffenen Sinn an die nächsten Generationen. Im Projekt Heimatschatzkiste wurden traditionelle Tänze wurden für die Vermittlung in Kindertagesstätten und Schulhorten didaktisch aufbereitet. Materialien dazu sind auf Nachfrage im Heimatverband MV mit Bitte um eine Spende erhältlich.

„Ich freue mich über die gute Zusammenarbeit mit der LAG Tanz. Ich bin gespannt, was die Tanz-Enthusiasten für die traditionellen Tänze in unserem Land geplant haben. Vor allem würde ich mich freuen, wenn auch Menschen teilnehmen, die mit ihren Tanztraditionen aus anderen Regionen der Welt unsere regionalen Tanzweisen bereichern möchten“, sagt Dr. Anna-Konstanze Schröder, Geschäftsführerin im Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern.