Verkehrsunfall mit einem tödlich verunglückten Kradfahrer

Am Sonntagnachmittag, 11.07.2021, um 14:32 Uhr ereignete sich in der Neubrandenburger Oststadt ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein Kradfahrer tödlich verunglückte.

Ein 32-jähriger Mann und dessen 35-jährige Sozia (beide in Waren wohnhaft und deutsche Staatsangehörige) befuhren die Otto-Lilienthal-Straße in Richtung Salvador-Allende-Straße. Der Kradfahrer verlor bei dem Versuch, einen Wheelie zu machen, die Kontrolle über sein Motorrad, kollidierte mit drei parkenden Fahrzeugen, stürzte und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die Beifahrerin wurde, nach durchgeführten Reanimationsmaßnahmen, schwer verletzt ins Klinikum Neubrandenburg gebracht.

Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf ca. 20.000 Euro. Zur Unfallaufnahme wurde die Otto-Lilienthal- Straße kurzzeitig voll gesperrt.