Geschäft im Marktplatzcenter überfallen

Am Donnerstagabend, 24.06.2021, gegen 18:30 Uhr kam es im Marktplatzcenter Neubrandenburg in der Arko-Filiale zu einer Raubstraftat.

Die 43-jährige deutsche Geschädigte befand sich allein in dem Geschäft, als plötzlich eine männliche, dunkel bekleidete und einen schwarzen Mund-Nasen-Schutz tragende Person das Geschäft betrat. Die männliche Person forderte die Geschädigte unter Vorhalt eines Messers auf, die Kasse zu öffnen. Anschließend griff der Täter in die Kasse und entwendete einen unbekannten Bargeldbetrag in Scheinen. Hierauf verließ der Täter das Geschäft und flüchtete aus dem Marktplatzcenter in Richtung Marktplatz.

Die Geschädigte informierte danach die Polizei. Eine daraufhin sofort eingeleitete Tatortnahbereichsfahndung nach dem Tatverdächtigen verlief ergebnislos.

Zur Personenbeschreibung konnte die Geschädigte folgende Angaben machen. Er ist ca. 160-170 cm groß, von schlanker Gestalt, hat dunkle Augen und ein südländisches Erscheinungsbild. Er trug eine schwarze lange Hose, ein schwarzes Basecap, einen schwarzen Kapuzzenpullover, schwarze Schuhe und eine schwarze Mund-Nasen-Bedeckung.

Die weitere Bearbeitung des Sachverhaltes erfolgt durch die Kriminalpolizei des Kriminalkommisariat Neubrandenburg. Zeugen die im Bereich des Tatortes verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen oder Tatfahrzeugen geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Neubrandenburg unter Tel. 0395 5582 5224, in jeder anderen Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de.