Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der B104

Am Donnerstag, 27.05.2021, kam es auf der B104 in der Senke zwischen Neubrandenburg Broda-Ausbau und Weitin zu einem Verkehrsunfall mit Sach- und Personenschaden.

Der 27-jährige Fahrer eines PKW VW Passat hatte die Absicht von einer Grundstücksausfahrt auf die B 104 in Richtung Stadt nach links aufzufahren. Dabei übersah er ein Wohnmobil, das sich aus Richtung Stadtzentrum näherte. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, in dessen Folge das Wohnmobil im Straßengraben auf der Seite zum Liegen kam.

Der 74-jährige deutsche Fahrer des Wohnmobils und seine 71-jährige deutsche Ehefrau, die im Landkreis MSE wohnhaft sind, wurden dabei leicht verletzt. Der 27-jährige, russische Fahrer des VW Passat sowie sein 17-jähriger russischer
Beifahrer – beide wohnen in Neubrandenburg – wurden ebenfalls leicht verletzt. Alle vier verletzten Personen wurden zur ärztlichen Versorgung in das Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum gebracht.

Die beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Zur Bergung der Fahrzeuge durch Abschleppunternehmen musste die B104 über mehrere Stunden teilweise voll gesperrt werden. Ab 20:40 Uhr konnte der Fahrzeugverkehr wieder freigegeben werden. Es entstand Gesamtschaden in Höhe von ca. 60.000 Euro.