Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden in Burg Stargard

Am Samstagvormittag, 22.05.2021, gegen 10:40 Uhr teilte eine Zeugin einen Verkehrsunfall mit Sachschaden im Weinbergsweg in Burg Stargard mit. Der Unfallverursacher soll sich zunächst unerlaubt vom Unfallort entfernt haben.

Bei Eintreffen der Polizeibeamten war der 72-jährige Unfallverursacher vor Ort. Den Angaben des 72-Jährigen nach befuhr er mit seinem Skoda Fabia den Weinbergsweg in Richtung Rowa/Holldorf. Während der Fahrt erlitt er einen leichten Schwindelanfall und kam in der Folge mit seinem PKW nach links von der Fahrbahn ab. Hier kollidierte er frontal mit einem in entgegengesetzter Fahrtrichtung parkenden PKW VW T-Cross. Anschließend fuhr der 72-Jährige wenige hundert Meter weiter zu seiner Wohnanschrift. Unmittelbar nach Feststellung des Schadens an seinem PKW kehrte er zurück zum Unfallort.

An einen Zusammenstoß konnte sich der 72-Jährige Fahrzeugführer nicht erinnern. Durch den Zusammenstoß ist ein Sachschaden von ca. 20.000,-Euro entstanden. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Die beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Zu Verkehrsbehinderungen kam es während der Unfallaufnahme und der Beräumungsarbeiten nicht.

Der Unfallverursacher begab sich im Anschluss selbstständig zur Abklärung seines Schwindelanfalls ins Klinikum Neubrandenburg.