Nach Diebstählen hochwertiger Fahrzeuge – Festnahmen in Polen

Seit August letzten Jahres wurden in Neubrandenburg, insbesondere im Stadtteil Broda, aber auch im Umland vermehrt hochwertige Fahrzeuge entwendet. Im September 2020 wurde bereits davor gewarnt und mitgeteilt, dass vor allem Fahrzeuge mit dem Keyless-Go System entwendet werden.

Insgesamt gab es 16 Tathandlungen. In vier Fällen blieb es bei Versuchen. In zwölf Fällen wurden die hochwertigen Pkw mit einem Gesamtwert von etwa 700.000 EUR entwendet. Betroffen waren vor allem Fahrzeuge der Hersteller Audi, Mercedes, BMW und Toyota.

Die Beamten der Kriminalinspektion Neubrandenburg übernahmen die Ermittlungen und gründeten die Ermittlungsgruppe „Keyless“. Herrin des Verfahrens ist die Schwerpunktstaatsanwaltschaft Stralsund.

Im Zuge der Ermittlungen verdichteten sich die Hinweise, dass die Täter aus Polen stammen. Sämtliche Erkenntnisse und Ermittlungsergebnisse wurden in ständigem Austausch mit den polnischen Sicherheitsbehörden abgeglichen und ausgetauscht. Die Polizei Warschau führte eigene Ermittlungsverfahren wegen der dortigen Diebstähle hochwertiger Fahrzeuge.

Die polnische Polizei konnte nun bei einem Einsatz in Wilanow drei Tatverdächtige festnehmen. Zwei der Männer wurden auch in unseren Ermittlungen als tatverdächtig geführt. https://www.polsatnews.pl/wiadomosc/2021-05-13/policja-trafila-na-trop-bentleya-skradzionego-aktorce-czesci-byly-w-dziupli-na-wilanowie/

Auf dem Autohof, der in Wilanow durchsucht wurden, konnten die Einsatzkräfte nur noch Wrackteile, Karosserieteile und ausgebaute Motoren feststellen. Die Ermittlungen sind sowohl bei der Polizei Warschau, als auch bei uns nicht abgeschlossen und werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen.