Zur aktuellen Lage im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte hat auf seiner Internetseite www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de die Darstellung der Bürgertestzentren und Bürgerteststellen übersichtlicher gestaltet. Auf einer interaktiven Karte sind nun auf einen Blick die Orte erkennbar, in denen man einen Bürgerschnelltest vornehmen lassen kann.

Mit einem Klick auf den gewünschten Ort erscheinen die Adresse und die Öffnungszeiten. Eine Tabelle komplettiert die Darstellung. Trotz der momentan sinkenden Zahl von Bürgerschnelltests bleiben die Angebote aktiv, weil damit zu rechnen ist, dass der Bedarf mit dem Lockern von Corona-Regeln wieder steigen wird. Sofern eine der Teststellen derzeit die Öffnungszeiten einschränkt, ist das auf der Karte und in der Tabelle vermerkt.

In den beiden Impfzentren des Landkreises und an einigen Außerstandorten werden in dieser Woche auch wieder sehr viele Zweitimpfungen vorgenommen. Wie das Impfmanagement des Landkreises mitteilt, werden jedoch zunehmend vereinbarte Termine nicht wahrgenommen. Auch Ärzte haben immer wieder das Problem, dass Patienten ihren Termin der Impfung nicht wahrnehmen, weil sie sich an anderer Stelle ebenfalls angemeldet hatten.

Selbstverständlich kann jeder Impfwillige selbst entscheiden, von wem er geimpft werden möchte. Jedoch bitten die Impfteams des Landkreises und die Ärzte der Region darum, dass Termine gegebenenfalls rechtzeitig abgesagt werden, damit andere Impfwillige dazu eingeladen werden können.