Corona: Zur aktuellen Lage im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte (aktualisiert)

Wegen einer technischen Havarie im Testlabor ist es im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte zu einer fehlerhaften Darstellung der an Covid-19 Erkrankten gekommen. Sie wurden zwar vollständig erfasst, jedoch meldetechnisch teilweise dem davor liegenden Wochentag zugeordnet. Deshalb waren diese gestern aus der 7-Tage-Inzidenz herausgefallen. Dieser Effekt korrigiert sich heute automatisch. Die Gesamtzahl der Erkrankten wurde von dieser Verschiebung nicht berührt. Insgesamt registriert das Gesundheitsamt derzeit eine leicht abnehmende Tendenz bei den Neuinfektionen.

Mit Stand gestern haben 20,42 Prozent der Einwohner des Landkreises eine Erstimpfung erhalten, 7,22 Prozent bekamen die Zweitimpfung. Diese Angaben sind jedoch ohne die Zahl der Impfungen, die von den Hausärzten vorgenommen wurde. In dieser Woche werden etwa 2.400 Menschen ihre Erstimpfung und weitere etwa 2.400 Menschen ihre Zweitimpfung erhalten.

In der Anlage zu dieser Pressemitteilung finden Sie die Übersicht mit den Inzidenzwerten der Städte und Amtsbereiche.

(Ämterliste aktualisiert)