Defekter Toaster löst Einsatz aus

In den Samstagbendstunden, 03.04.2021, kam es zu einem gemeinsamen Einsatz der Berufsfeuerwehr und des Polizeihauptrevieres Neubrandenburg, nachdem gegen ca. 22:40 Uhr eine Rauchentwicklung in einer Wohnung der Turmstraße 3 gemeldet wurde.

Durch die eintreffenden Einsatzkräfte wurden zunächst insgesamt 9 Personen aus 6 Haushalten evakuiert. Als Brandquelle konnte schnell ein Toaster in der Küche einer Wohnung im ersten Obergeschoss ausgemacht werden. Das entstandene Feuer konnte gelöscht werden, bevor es auf wesentliches Inventar der Wohnung übergreifen konnte.

Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 2000 Euro. Die drei Bewohner der betreffenden Wohnung wurden vor Ort durch den Rettungsdienst erstversorgt, konnten aber im Anschluss aus der Behandlung entlassen werden.

Während die anderen evakuierten Parteien nach Beendigung des Einsatzes in ihre Wohnungen zurückkehren konnten, mussten die Bewohner der Wohnung, in der der Brand ausbrach, diese zunächst aufgrund des Zustandes nach Brand und Rettungseinsatz verlassen. Der Kriminaldauerdienst kam zur Untersuchung des Brandortes zum Einsatz.

Im Ergebnis der ersten Untersuchungen bestätigte sich der Verdacht, dass es sich um einen technischen Defekt des Toasters handelte. Insgesamt waren 15 Kameraden der Berufsfeuerwehr und 6 Kollegen des Polizeihauptrevieres im Einsatz.