Verstärkte Kontrollen im grenznahen Raum zu Polen – Zusammenfassung

Insgesamt waren am Dienstag ca. 37 Kräfte der Landespolizei sowie ca. 3 Kräfte der Bundespolizei an mehreren Kontrollstellen auf der Insel Usedom und im Bereich des Altkreises Uecker-Randow im Einsatz.

Bei der Ausreise wurden die Insassen von insgesamt 253 Fahrzeugen auf die mögliche Quarantäne bei Rückkehr hingewiesen. 11 Fahrzeugführer verzichteten daraufhin auf den beabsichtigten Ausflug nach Polen und kehrten um. Bei der Einreise wurden 204 Fahrzeuge kontrolliert, von denen schließlich 29 auf die Einreise verzichteten.

Bei 13 einreisenden Insassen wurden wegen bis dahin fehlender Einreiseanmeldung oder wegen offensichtlich erforderlicher Quarantäne die Personalien zur Weiterleitung an die zuständigen Gesundheitsämter festgestellt.