Zwei Täter nach Buntmetalldiebstahl gestellt

In den frühen Morgenstunden des 15.12.2020 stellten Polizeibeamte des Polizeihauptreviers Neustrelitz zwei Täter nach einem Buntmetalldiebstahl im Bereich des Bahnhofs Süd in Neustrelitz.

Gegen 05:15 Uhr beobachtete ein aufmerksamer Zeuge zwei männliche Personen, die in einem Handwagen abgeschnittene Kabel transportierten und informierte die Polizei in Neustrelitz. Beim Eintreffen der eingesetzten Beamten flüchteten die beiden Personen über die Abstellgleise in Richtung Kirschenallee. Den Beamten gelang es, die flüchtigen Täter noch auf den Gleisen zu stellen.

In den mitgeführten Taschen der 30- und 31-jährigen Neustrelitzer wurden verschiedene Werkzeuge gefunden und als Tatmittel beschlagnahmt. Zudem fanden die Beamten in einem Handwagen und auf einem Fahrrad mehrere Behälter mit isolierten Kabeln unterschiedlicher Stärke sowie abgetrennte Kupfer- und Zinkrohre.

Gegen die 30- und 31-jährigen Tatverdächtigen wurde Strafanzeige wegen Diebstahls erstattet. Woher das Diebesgut stammt, bleibt Gegenstand der weiteren Ermittlungen, die die Kriminalkommissariatsaußenstelle Neustrelitz führt.