Hoher Sachschaden nach einem Einbruch

In der Nacht vom 15.12.2020 zum 16.12.2020 kam es in der Oststadt in Neubrandenburg zu einem Einbruch in ein Gebäude eines Ausbildungsträgers.

Bislang unbekannte Täter verschafften sich auf derzeit unbekannte Weise Zutritt zum Gebäude in der Kopernikusstraße und randalierten in sämtlichen Räumlichkeiten. Es wurden massive Beschädigungen an Türen und Wänden innerhalb des Gebäudes festgestellt. Zudem wurde ein Wasserhahn eines Gemeinschaftsraums aufgedreht und der Abfluss verstopft, sodass das Wasser bis zur Tatentdeckung durch den Boden in zwei weitere Räume des darunterliegenden Geschosses lief. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Der entstandene Schaden wird derzeit auf 10.000 EUR geschätzt.

Zur Spurensuche und -sicherung war der Kriminaldauerdienst Neubrandenburg im Einsatz. Das Kriminalkommissariat Neubrandenburg führt die weiteren Ermittlungen. Zeugen, die in der vergangenen Nacht in der Kopernikusstraße auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen wahrgenommen haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei Polizei in Neubrandenburg unter 0395 5582 5224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de.