Stecker ziehen in feuchten Räumen

Haushaltsgeräte sind nützlich, sorgen für Zeitersparnis und erleichtern Verbrauchern das Leben zu Hause. Doch vor allem kleinere Elektrogeräte, wie Toaster, Föhn oder Elektrorasierer können bei unsachgemäßem Gebrauch in feuchten Räumen für größere Schäden sorgen. Die Gebrauchsanleitung ist ein guter Wegweiser und sollte für jedes elektronische Gerät sorgfältig gelesen werden.

Besondere Vorsicht in feuchten Räumen

In Küche und Bad ist die Luftfeuchtigkeit durch Kochen, Baden oder Duschen oft erhöht. Deshalb ist es ratsam Elektrogeräte, welche nur kurzzeitig benutzt werden, unmittelbar nach der Verwendung vom Stromnetz zu trennen. In der Küche sind das Geräte wie Toaster, Stabmixer oder Smoothiemaker. Im Badezimmer sind es Föhn, Haarglätter, Lockenstab oder Elektrorasierer. Die Geräte laufen bei Benutzung auf Hochtouren und werden teilweise sehr heiß. Besonders nach Verwendung ist Vorsicht geboten. Heiß gewordene Geräte sollten auf keinen Fall in der Nähe von Waschbecken oder Dusche abgelegt werden. Bei höherer Luftfeuchtigkeit im Raum kann es beim ausgeschalteten, aber sich noch in der Steckdose befindlichen Gerät, unter ungünstigen Umständen zum Kurzschluss kommen.

Im schlimmsten Fall kann dieser zu einem Brand führen. Stecker ziehen Um ein Szenario wie einen Kurzschluss oder Wohnungsbrand zu vermeiden, empfiehlt sich das sofortige Entfernen des Gerätes aus der Steckdose. Ohne Schäden anzurichten, kann so die Restwärme entweichen. Nicht selten wird aufgrund eines Mangels von Wandsteckdosen eine Mehrfachsteckdose für Elektrogeräte verwendet. Allerdings haben Mehrfachsteckdosen in feuchten Räumen wie dem Bad oder der Küche nichts verloren. Fehlende Steckdosen können in vielen Fällen durch einen Fachmann nachinstalliert werden.

Anleitung der Geräte lesen

Arian Freytag von der Energieberatung der Verbraucherzentrale MV empfiehlt, die Anleitung der Elektrogeräte zu lesen. Schutzmaßnahmen sind bei jedem Gerät angegeben. So können Kurzschlüsse oder sogar Brandunfälle minimiert oder gänzlich vermieden werden.
Beratung vor Ort oder telefonisch Verbraucher können sich bei allen Themen rund ums Lüften und Heizen, sowie bei Fragen zu Schimmel an die Energieberatung der Verbraucherzentrale MV e.V. wenden. Informationen zur Beratung gibt es unter der Telefonnummer (0381) 208 70 50 oder auf der Internetseite der Verbraucherzentrale MV.