Warnung – Neun Geldbörsen aus Handtaschen entwendet

Im Bereich der Polizeiinspektion Neubrandenburg kam es im Tagesverlauf des 30.10.2020 zu neun Diebstahlshandlungen von Geldbörsen in Supermärkten.

In verschiedenen Lebensmittelfachmärkten in Demmin, Dargun, Stavenhagen, Waren und Röbel entwendeten unbekannte Täter die Brieftaschen von geschädigten Frauen während des Aufenthalts in örtlichen Supermärkten. In einem Fall wurde ein Ehepaar Opfer eines solchen Diebstahls.

Die Geschädigten sind einer Altersgruppe von 55 bis 79 Jahren zuzuordnen. Die Geldbörsen befanden sich in den Handtaschen, Rucksäcken oder mitgeführten Beuteln der Geschädigten, die in den überwiegenden Fällen in oder an den Einkaufskörben transportiert wurden.

In den entwendeten Geldbörsen befanden sich bis zu 350 EUR Bargeld sowie Ausweisdokumente, Führerscheine und EC-Karten. In einem Fall kam es kurze Zeit nach der Tat zum Abheben von 1.000 EUR Bargeld vom Konto der Geschädigten an einem nahegelegenen Geldautomaten.

Aus gegebenem Anlass möchte die Polizei die Bevölkerung warnen. Lassen Sie ihre Wertsachen nie unbeaufsichtigt und tragen Sie ihre Taschen stets bei sich.

Die Beamten der örtlichen Kriminalkommissariatsaußenstellen haben die Ermittlungen zu den genannten Sachverhalten aufgenommen und suchen Zeugen sowie mögliche weitere Geschädigte. Sollten Sie Opfer eines Diebstahls geworden sein, melden Sie sich bitte bei der örtlichen Polizei und erstatten Anzeige. Zudem bitten wir Zeugen, die Angaben zu möglichen Tatverdächtigen oder Tatfahrzeugen oder andere sachdienliche Hinweise machen können, sich telefonisch bei der örtlichen Polizei oder über Internet unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.