Brand nach explodierter Waschmaschine

Am Donnerstag, 22.10.2020, gegen 11:20 Uhr meldete die Rettungsleitstelle des Landkreises MSE der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg einen Brand in Folge einer explodierten Waschmaschine in der Klosterstraße in Broda.

Die Berufsfeuerwehr Neubrandenburg konnte die brennende Waschmaschine umgehend löschen. Der 68-jährige Hausbewohner und seine 65-jährige Ehefrau wurden wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung ins Klinikum Neubrandenburg gebracht. Sie wurden nach einer medizinischen Behandlung bereits aus dem Klinikum entlassen. Es ist ein Schaden in Höhe von 10.000 EUR entstanden.

Der Kriminaldauerdienst Neubrandenburg kam zur weiteren Untersuchung des Brandortes zum Einsatz. Die Brandursache bleibt Gegenstand der weiteren Ermittlungen, die das Kriminalkommissariat Neubrandenburg wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung führt.