Mehrere Einbrüche in Häuser und Lauben

In Nossendorf, Dersekow und aktuell auch in Gehmkow haben Hinweisgeber bei der Polizei Einbrüche in Einfamilienhäuser angezeigt. In Nossendorf (Landkreis MSE) und Dersekow (LK Vorpommern-Greifswald) haben Zeugen ausgesagt, dass sie einen verdächtigen Mann an den jeweiligen Häusern und auf den jeweiligen Grundstücken beobachtet haben. In Nossendorf bei Demmin sei der Mann gestern (07.10.) etwa zwischen 10:30 Uhr und 11:00 Uhr gesichtet worden, im örtlich nicht weit entfernten Dersekow gestern zwischen 09:00 und 10:00 Uhr.

In beiden Fällen wird der Unbekannte als etwa 30 Jahre alt und mindestens 1,80 Meter groß beschrieben. Auffällig sei die rote Oberbekleidung (Pulli oder Jacke) gewesen. Die Hinweisgeber gaben zudem an, dass er mit einem hellen PKW (silberfarben oder weiß) mit HH-Kennzeichen unterwegs gewesen sei. In beiden Fällen wurden die Einbrüche von den Besitzern am Abend entdeckt. Zum Stehlschaden können noch keine Angaben gemacht werden.

Im Fall des Einbruchs in Gehmkow (Sarow) bei Demmin gibt es bislang keine konkreten Hinweise zu einem mutmaßlichen Täter. Der Tatzeitraum wird hier zwischen gestern und heute vermutet.

In allen Fällen sind die zuständigen Ermittler des Kriminaldauerdienstes(KDD) zur Spurensicherung an den Tatorten. Ob es sich um den gleichen Täter handelt, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.

In diesem Zusammenhang verweisen wir darauf, stets – selbst bei kurzer Abwesenheit – sämtliche Fenster und Türen zu verschließen. Auch angekippte Fenster machen es Einbrechern leicht. Weitere Hinweise zum Schutz des Hauses vor Einbruch gibt es unter folgendem Link: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/einbruch/

Wir raten zudem dazu, dass Nachbarn oder sonstige Zeugen, die verdächtige Personen an Häusern oder auf Grundstücken von Häusern beobachten, sofort die Polizei verständigen und die verdächtigen Bewegungen oder Fahrzeuge mitteilen.

Neben den Einbrüchen in die Privathäuser sind heute bei der Polizei in Neubrandenburg auch mehrere Anzeigen bzw. Hinweise zu Einbrüchen in Gartenlauben im Bereich des Klöterpottsweges im Reitbahnviertel eingegangen. Hier liegt der mutmaßliche Tatzeitraum zwischen gestern Abend ca. 17:30 Uhr und heute Vormittag. Zu Sach- oder Stehlschäden können auch hier noch keine konkreten Angaben gemacht werden. Die Ermittler des KDD Neubrandenburg waren am Mittag zur Spurensicherung und Zeugenbefragung vor Ort. Bisher sind fünf aufgebrochene Gartenlauben bekannt.

Ein Zusammenhang zwischen den Hauseinbrüchen und den Aufbrüchen der Lauben wird derzeit nicht vermutet.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die vor allem in den Fällen der Einbrüche in die Gartenlauben in Neubrandenburg bzw. zum Einbruch in das Einfamilienhaus in Gehmkow Hinweise geben können. Zudem bitten wir um mögliche sachdienliche Hinweise zu dem beschriebenen Tatverdächtigen bzw. dem Auto.

Hinweise bitte an die Einsatzleitstelle unter 0395 5582 2224, die Internetwache der Landespolizei MV unter www.polizei.mvnet.de oder an jede andere Polizeidienststelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.