Eine Mitarbeitende des Klinikums positiv getestet

Eine Mitarbeitende des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums aus dem Bereich Kardiologie ist am Mittwoch, 7. Oktober 2020, positiv auf das Coronavirus getestet worden. Alle Kontaktpersonen innerhalb des Krankenhauses sind entsprechend der Vorgaben des Robert-Koch-Instituts sofort ermittelt und auf COVID-19 getestet worden. In der ersten Testreihe waren alle Ergebnisse negativ, weitere Tests werden folgen.

Auf der kardiologischen Station werden aus diesem Grund zurzeit keine Patienten aufgenommen, deren geplante Eingriffe aufschiebbar sind. Außerdem dürfen momentan keine Besucher auf diese Station. Das Krankenhaus bittet für diese Maßnahmen um Verständnis. Das Klinikum ist in Kontakt mit dem Gesundheitsamt des Landkreises, das für die Nachverfolgung der Kontaktpersonen außerhalb des Krankenhauses verantwortlich ist. Mit dem Gesundheitsamt werden auch alle Quarantänemaßnahmen abgestimmt. In diesem Zusammenhang wird noch einmal darauf hingewiesen, dass jeder stationäre Patient nur eine Bezugsperson festlegen darf, die täglich für eine Stunde zu Besuch kommen kann.

Der ambulante Bereich der Physiotherapie hat seine Arbeit heute wieder aufgenommen, nachdem dort am Mittwoch vergangener Woche eine Mitarbeitende positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Die nachfolgenden Testergebnisse bei den Mitarbeitenden der Physiotherapie und bei allen Patienten, die als Kontaktpersonen getestet wurden, waren negativ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.