Knallpanne auf der A 20 – zwei Schwerverletzte

Auf der A 20 zwischen den Abfahrten Glienke und Neubrandenburg-Ost in Fahrtrichtung Lübeck ereignete sich am 01.10.2020, gegen 23:30 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Menschen verletzt und ein Hund getötet wurden.

Nach ersten Erkenntnissen platzte ein Reifen am PKW BMW. Dadurch verlor der 52-jährige Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Bankette. Anschließend überschlug sich der PKW und rutschte auf dem Dach in die Mittelleitplanke.

Der Fahrer und seine 52-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt. Die Berliner waren auf dem Weg in den Urlaub, kamen nun aber beide ins Krankenhaus. Ein mitreisender Hund überlebte den Unfall leider nicht. Der Gesamtschaden beträgt etwa 43.000 EUR.

Zur Unfallaufnahme und für den Rettungs-und Bergungseinsatz blieb die BAB 20 auf Höhe der Unfallstelle für mehrere Stunde voll gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.