Turmstraße bekommt im Frühjahr neue Bäume

Bauarbeiten am Boulevard-Vorplatz fast fertig

Im westlichen Teil der Turmstraße werden noch in diesem Monat die restlichen elf Robinien gefällt. Bereits im vergangenen Jahr mussten die Bäume im östlichen Teil der Turmstraße (Richtung Rathaus) gefällt werden.

Foto: Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg

In den vergangenen Jahren sind in der Turmstraße zwei Robinien nach starkem Wind umgestürzt. Ein weiterer Baum ist abgestorben. Andere Bäume wiederum weisen Schäden auf. Aufgrund dessen hat die Stadt ein Gutachten in Auftrag gegeben. Das Ergebnis: Die Gehölze sind dauerhaft nicht standsicher und damit nicht zu erhalten. Die Ursache des Robiniensterbens ist zum einen auf den Standort zurückzuführen und unter anderem auf die schlechten Eigenschaften der Baumscheiben.

Kahlschlag droht der Turmstraße nicht. Die Platanen sind nicht betroffen. Die Stadt wird die zu fällenden Bäume zudem 1:1 ersetzen. Die Chinesische Wildbirne soll im kommenden Frühjahr in der Turmstraße gepflanzt werden. Der Baum passt gestalterisch gut in den innerstädtischen Bereich. Gute Erfahrungen wurden mit der Baumart bereits in der Treptower Straße gemacht.

Die Baumfällungen und –pflanzungen sind nicht die einzigen Veränderungen in der Hauptgeschäftsstraße der Vier-Tore-Stadt. Die Bauarbeiten am Ende der Turmstraße (Boulevard-Vorplatz) gehen dem Ende entgegen. Mitte Oktober soll der neu gestaltete Abschnitt übergeben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.