Enthüllung der ersten Plakette des Neubrandenburger Walk of Sport

Die Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg ist als Sportstadt bekannt. Dafür sind die zahlreichen Sportlerinnen und Sportler verantwortlich, die mit ihren nationalen und internationalen Erfolgen Medaillen in den unterschiedlichsten Sportarten nach Hause brachten.

Während der Tollensesee Outrigger Regatta am vergangenen Wochenende haben Olympiasieger Andreas Dittmer und Oberbürgermeister Silvio Witt gemeinsam das Startsignal für die Wettkämpfe gegeben.
Foto: Stadt Neubrandenburg

Diese herausragenden Leistungen will die Stadt mit dem „Walk of Sport“ würdigen. Nach dem berühmten Vorbild in Hollywood, dem „Walk of Fame“, sollen Olympiamedaillengewinner, Welt- und Europameister öffentlich geehrt werden. Dank der Unterstützung der Bürgerstiftung kann am 22. September die erste Bronzeplakette enthüllt werden. Diese ist dem erfolgreichsten Sportler und Ehrenbürger der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg – Andreas Dittmer – gewidmet.

Angemerkt
Das ganze Brimborium um den Sport als solches verstehe ich nicht. Spätestens im Leistungssport kann mal vielfach von Drogensucht sprechen, und damit meine ich noch nicht einmal das Doping jedweder Art, sondern das Ausschütten körpereigener Drogen (Beispiel: „Runners High“).
Insofern hat das Sportwesen sehr viel gemein mit dem Brauereiwesen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.