Verkehrsunfall zwischen Küssow und Sponholz

Am Freitagnachmittag, 11.09.2020, ereignete sich um 14:50 Uhr auf der B 104 zwischen den beiden Ortschaften Küssow und Sponholz ein Auffahrunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Hierbei wurde eine weibliche Person leicht verletzt.

Eine 46-jährige, deutsche Fahrzeugführerin eines Pkw Mercedes-Benz GLE befuhr gemeinsam mit ihrer 14-jährigen, deutschen Beifahrerin die B 104 aus Richtung Küssow kommen in Fahrtrichtung Sponholz. Kurz hinter der Ortschaft Küssow musste die Fahrzeugführerin ihren Pkw aufgrund von Stauerscheinungen abbremsen. Eine 83-jährige, deutsche Fahrzeugführerin eines Nissan Micra, die direkt hinter dem Mercedes-Benz fuhr, bemerkte das Bremsmanöver zu spät und fuhr auf das Heck des Fahrzeuges auf.

Die 83-jährige Fahrzeugführerin wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und durch einen Rettungswagen zur weiteren Behandlung ins Klinikum Neubrandenburg gebracht. Die beiden Personen im vorausfahrenden Pkw wurden bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, wobei der Pkw Nissan Micra nicht mehr fahrbereit war und durch einen Abschleppunternehmen geborgen werden mussten. Dazu erfolgte ein kurze Sperrung der Bundesstraße. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 EUR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.