Betrunkener Fahrzeugführer dank Zeugenhinweis festgestellt

Am Montag, 31.08.2020, gegen 11:40 Uhr teilte ein aufmerksamer Hinweisgeber der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums mit, dass er auf der B192 auf einer Länge von ca. 6 km ein Fahrzeug mit einer sehr auffälligen Fahrweise vor ihm gefahren ist.

Der Fahrzeugführer in dem betroffenen Fahrzeug soll in starken Schlangenlinien sowie mehrfach gegen den Bordstein gefahren sein. Der Hinweisgeber ist dem Fahrzeug bis zum Parkplatz eines Baumarktes in der Warendorfer Straße in Waren gefolgt.

Die Beamten des Polizeihauptreviers Waren konnten auf dem besagten Parkplatz eine Verkehrskontrolle durchführen. Der durchgeführte Atemalkoholtest bei dem 60-jährigen deutschen Fahrzeugführer aus Waren hat einen Wert von 2,11 Promille ergeben. Es folgte die Erstattung der Strafanzeige wegen der Trunkenheit im Straßenverkehr, die Blutprobenentnahme im Klinikum sowie sie Sicherstellung des Führerscheins und des Fahrzeugschlüssels.

Die Polizei bedankt sich an dieser Stelle bei dem aufmerksamen Hinweisgeber. Durch die schnelle Information konnten mögliche Verkehrsunfälle oder ein Schaden für andere Verkehrsteilnehmer verhindert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.