Schwerer Verkehrsunfall bei Anklam – Familie aus Berlin verletzt (aktualisiert)

Am Samstagmorgen, 29.08.2020, gegen 04:00 Uhr befuhr ein 38-jähriger Mann mit seinem Pkw Peugeot die Bundesstraße 197 aus Richtung Friedland kommend in Richtung Anklam.

Zwischen der Abfahrt Stretense und Anklam verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Straßenbaum. Der Fahrer sowie zwei Kinder (2 und 5 Jahre) mussten leichtverletzt ins Krankenhaus nach Neubrandenburg gebracht werden.

Die 37-jährige Beifahrerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr aus dem Pkw befreit werden. Sie wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Klinikum Greifswald gebracht.

Der Pkw Peugeot war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 15.000,- Euro. Die B 197 war etwa zwei Stunden lang voll gesperrt. Alle Unfallbeteiligten sind deutsche Staatsbürger.

Aktualisierung: Die bei dem Verkehrsunfall schwer verletzte 37-jährige Frau ist im Klinikum Greifswald verstorben.

Ein Gedanke zu „Schwerer Verkehrsunfall bei Anklam – Familie aus Berlin verletzt (aktualisiert)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.