Hotelprojekt geht in die »heiße Phase«

Die Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft (NEUWOGES) hat im Stadtentwicklungsausschuss der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg ihre Pläne für das Areal „Markgrafenhof“, das sich zwischen Ringmauer und Poststraße befindet, vorgestellt.

Das städtische Unternehmen hatte 2019 das Projekt von dem damaligen Grundstückseigentümer Günther Weber übernommen. Die Neuwoges hat dabei nicht nur die Pläne für einen Hotelneubau in der Poststraße aufgegriffen, sondern das Projekt mit einem Wohnungsbauvorhaben präzisiert.

„Wir freuen uns, dass 2021 die Planungen dahingehend abgeschlossen sein werden. Jetzt beginnt die heiße Phase für die NEUWOGES einen Hotelbetreiber zu finden“, machte Oberbürgermeister Silvio Witt am Tag nach dem Stadtentwicklungsausschuss deutlich. „Als Stadtverwaltung arbeiten wir dabei eng mit unserem städtischen Unternehmen zusammen und werden im Oktober erste Ergebnisse präsentieren.“

Silvio Witt betonte: „Es ist gut, dass seitens der NEUWOGES so intensiv an den Plänen gearbeitet wurde.“ Das Hotelprojekt hat vor der Übernahme durch den Wohnungsvermieter längere Zeit brachgelegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.