Diebstahl von zwei Fahrzeugen im Gesamtwert von ca. 70.000 Euro

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 18.08./19.08.2020, wurden im Stadtgebiet Broda in Neubrandenburg zwei neuwertige und damit hochwertige Fahrzeuge entwendet. Bisher unbekannte Täter haben einen weißen zwei Jahre alten Toyota RAV4 sowie einen zwei Jahre alten grauen BMW GT entwendet.

Der entwendete Toyota RAV4 ist ein Hybridfahrzeug mit Keyless-Go-System. Das Fahrzeug stand auf einer Parkfläche vor den Reihenhäusern im Verdiring in Broda. Der Wert des Fahrzeugs wird auf ca. 40.000 Euro geschätzt. Der entwendete BMW GT/630d hat ebenfalls das Keyless-Go-System. Das Fahrzeug stand über Nacht auf dem Parkplatz vor einem Einfamilienhaus im Heinrich-Schütz-Weg in Broda. Der Wert des Fahrzeugs wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt.

Die Diebstahlsanzeigen wurden aufgenommen. Sofort nach Feststellung wurden die Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnten die Fahrzeuge bisher nicht aufgefunden werden.

Die Beamten des Kriminalkommissariats Neubrandenburg haben die Ermittlungen aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht. Wer in der benannten Nacht im Stadtgebiet von Neubrandenburg – insbesondere in Broda – auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen wahrgenommen hat, die entwendeten Fahrzeuge gesehen hat oder andere sachdienliche Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Neubrandenburg unter 0395 5582 5224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de.

Aus gegebenem Anlass möchte die Polizei die Bevölkerung warnen. Fahrzeugdiebe nutzen unter anderem das Keyless-Go-System aus, um Fahrzeuge ohne Gewalteinwirkung zu entwenden. Die Reichweite der von den Tätern genutzten Antennen ist größer geworden, so dass es nicht mehr ausreicht, den Fahrzeugschlüssel weit entfernt vom Fahrzeug zu legen. Die Täter können das Signal des Schlüssels trotzdem noch abgreifen. Die Polizei empfiehlt, geprüfte, im Handel erhältliche Keyless-Go-Schutztaschen zu erwerben und den Fahrzeugschlüssel über Nacht in dieser Schutztasche aufzubewahren.

In der Bevölkerung hat auch ein einfaches Hausmittel überzeugt. Einfache Teedosen oder mit Alufolie (gerne auch doppelt) ummantelte Schachteln werden als Aufbewahrungsort für den Fahrzeugschlüssel genutzt. Hierbei ist wichtig, dass ein Test direkt am Fahrzeug durchgeführt wird. Zum Test können die Fahrzeugbesitzer ihren Schlüssel in die Schachtel legen und zum Fahrzeug gehen. Wenn sich dann das Fahrzeug nicht von alleine öffnet, ist die Schachtel zum Diebstahlsschutz funktionstüchtig.