Diebstahl zum Nachteil älterer Mitmenschen in Neubrandenburg, Demmin und Waren

Am gestrigen Donnerstag, 13.08.2020, gegen 16:00 Uhr ist eine 84-jährige Rentnerin in der Ziolkowskistraße in Neubrandenburg in einem Einkaufsmarkt Opfer eines Trickdiebstahls geworden.

Während die Seniorin in dem Markt einkaufen wollte, wurde sie von einem unbekannten Tatverdächtigen unter dem Vorwand angesprochen, ihm eine 2 EUR Münze zu wechseln, damit er sich einen Einkaufswagen nehmen kann. Die hilfsbereite Dame holte ihr Portmonee hervor, um der Bitte des Mannes nachzukommen. Während die Geschädigte in ihrem Portmonee nach Geld suchte, griff auch der Tatverdächtige hinein und sucht ebenfalls nach Kleingeld. Danach entfernte er sich aus dem Markt. Wenig später merkte die Geschädigte das Fehlen eines 20,- EUR Scheins.

Zur Bekleidung des Tatverdächtigen kann gesagt werden, dass er mit einem hellen Strohhut, einem karierten kurzärmeligen Hemd, unter dem er ein schwarzes Shirt trug, einer langen Hose und dunklen Schuhen bekleidet war. Zusätzlich trug der Täter einen Mund-Nasen-Schutz. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395 5585 5224 entgegen.

Weitere Vorfälle ereigneten sich in Einkaufsmärkten in Demmin und Waren, bei denen ältere Mitbürgerinnen bestohlen wurden.

Am Donnerstagvormittag gegen 10:20 Uhr wurde eine 73-jährige Rentnerin in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Demmin während des Einkaufs in einem Supermarkt das Portmonee aus ihrer im Einkaufswagen abgelegten Handtasche entwendet. In dem Portmonee befanden sich ein dreistelliger Bargeldbetrag sowie Ausweisdokumente und Kundenkarten der Geschädigten. Der Polizei liegen keine näheren Täterhinweise vor.

Wie der Polizei ebenfalls am 13.08.2020 bekannt wurde, kam es am Vortag, den 12.08.2020, gegen 10:30 Uhr in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße in Waren ebenfalls zu einem Diebstahl eines Portmonees. Eine 73-jährige Geschädigte hatte während des Einkaufs in einem Discounter ihre Handtasche im Einkaufswagen abgelegt. In einem unbemerkten Moment gelang es einem unbekannten Täter das Portmonee aus der abgelegten Handtasche zu entwenden. Als die Geschädigte bezahlen wollte, bemerkte sie den Diebstahl. Zur Sperrung der ebenfalls entwendeten EC-Karten, begab sich die Geschädigte am Folgetag, 13.08.2020, zu ihrer Bank. Dabei bekam sie einen weiteren Schreck, da der Täter bereits kurz nach dem Diebstahl 600 EUR vom Konto der Geschädigten abgehoben hatte.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei wurden aufgenommen.

Zeugen die verdächtige Beobachtungen gemacht haben wenden sich bitte an die Polizei in Demmin unter 03998 254 224 bzw. die Polizei in Waren unter 03991 176 224.

Bitte denken Sie daran, dass Gelegenheit Diebe macht! Achten Sie auf Ihre Wertsachen und behalten Sie insbesondere beim Einkaufen Ihre Handtasche samt Geldbörse am Körper. Legen diese Ihre Handtaschen NICHT unbeaufsichtigt in den Einkaufswagen!