Alkoholisierter Fahrzeugführer verursacht Verkehrsunfall

Am Montagnachmittag, 10.08.2020, befuhr der 59-jährige deutsche Fahrzeugführer eines PKW VW gegen 15:20 Uhr die Gemeindestraße von Zippelow kommend in Fahrtrichtung Werder. Ca. 800 m hinter der Ortschaft Zippelow kam der Fahrzeugführer nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte einen Straßenbaum.

In der Folge kippte das Fahrzeug über die Seite auf das Dach und kam so auf der Fahrbahn zum Liegen. Der Fahrer konnte sich selbstständig
aus dem PKW befreien. Ein hinzukommender Fahrzeugführer verständigte die Polizei sowie den Rettungsdienst.

Da die eintreffenden Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des VW-Fahrers feststellen konnten, wurde eine Atemalkoholmessung durchgeführt, die einen Wert von 2,11 Promille ergab. Auf Grund dessen wurde dem 59-Jährigen eine Blutprobe entnommen sowie dessen Führerschein sichergestellt.

Zudem hat sich dieser wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu verantworten. Der alleinbeteiligte Fahrzeugführer wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Neustrelitz gebracht. Am nicht mehr fahrbereiten PKW und am Straßenbaum entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 20.000,- Euro.