Couragierter Fahrzeugführer stoppt Trunkenheitsfahrt

Am Sonntagabend, 09.08.2020, teilte ein 38-jähriger deutscher Hinweisgeber dem Polizeihauptrevier Neustrelitz gegen 19:30 Uhr telefonisch mit, dass vor ihm ein Fahrzeug in auffälliger Fahrweise fährt. Der PKW befuhr die B198 mit ca. 50 bis 60 km/h in Richtung Feldberg und kam dabei des Öfteren auf die Gegenfahrbahn.

In einem günstigen Moment gelang es dem Mitteilenden, dass Fahrzeug gefahrlos zu überholen. Mit eingeschalteter Warnblinkanlage verlangsamte der Hinweisgeber nach und nach bis zum Stillstand beider Fahrzeuge seine Geschwindigkeit. Während der gesamten Zeit bestand telefonischer Kontakt zum Polizeihauptrevier Neustrelitz, sodass die eingesetzten Polizeibeamten zeitnah am Anhalteort eintreffen konnten.

Bei der im Anschluss durchgeführten Verkehrskontrolle konnte bei der 70-jährigen deutschen Fahrzeugführerin ein Atemalkoholwert von 2,02 Promille festgestellt werden. Gegen die Fahrzeugführerin wurde eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet, der Führerschein sichergestellt, eine Blutprobenentnahme zur Beweissicherung durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt.

Die Polizei bedankt sich bei dem Hinweisgeber für das beherzte Eingreifen, wodurch möglicherweise Schlimmeres verhindert werden konnte.