Verfassungsfeindliche Schmiererei in Neubrandenburg

Am Donnerstag, 06.08.2020, wurden Beamte des Polizeihauptreviers Neubrandenburg in den Markscheiderweg gerufen.

Unbekannte Täter hatten ein unbewohntes und stark renovierungsbedürftiges Wohngebäude beschmiert. An die Holzbarrikaden vor den Türen des leerstehenden Hauses hatten die Täter mittels roter Sprühfarbe Hakenkreuze und den Schriftzug „Migranten sind Feinde“ angebracht. Das Gebäude befindet sich gegenüber der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber.

Da ein Eigentümer vor Ort nicht bekannt gemacht werden konnte, machten die Polizeibeamten die Graffiti mittels Markierungsspray unkenntlich. Erste Ermittlungen vor Ort ergaben, dass sich die Schmiererei seit mindestens 20.07.2020 an den Absicherungen befinden. Eine Schadenshöhe ist nicht bekannt. Hinweise auf Tatverdächtige konnten nicht erlangt werden.

Der Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg hat die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, wenden sich bitte an die Einsatzleitstelle unter 0395 5582 2224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder an jede andere Polizeidienststelle.