Feststellung von zwei Tatverdächtigen nach versuchtem Fahrzeugdiebstahl

In der Nacht vom 05.08.2020 zum 06.08.2020 versuchten zwei polizeibekannte männliche Personen am Südbahnhof in Neustrelitz ein Fahrzeug der Marke Opel Corsa zu entwenden.

Gegen 00:15 Uhr bemerkte der Fahrzeughalter des oben genannten Fahrzeuges zwei Personen im Innenraum seines Fahrzeuges. Er begab sich sofort zu seinem Fahrzeug und öffnete die Fahrertür. Dabei flüchtete ein Tatverdächtiger. Auf dem Beifahrersitz konnte der Fahrzeughalter den zweiten Tatverdächtigen feststellen, der stark angetrunken war. Dieser konnte bis zum Eintreffen der Polizeibeamten des Polizeihauptreviers Neustrelitz an der Flucht gehindert werden. Den flüchtigen Tatverdächtigen haben die Beamten im Rahmen der Absuche festgestellt.

Die beiden 33- und 47-jährigen deutschen Tatverdächtigen wurden im Anschluss in Gewahrsam genommen. Beide waren zum Tatzeitpunkt alkoholisiert. Der 33-Jährige, auf dem Beifahrersitz sitzende Tatverdächtige hatte einen Promillewert von 1,95 Promille. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Tatverdächtigen wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Im Fahrzeug haben die Beamten Vorbereitungshandlungen zum Diebstahl des Fahrzeugs festgestellt. Aus dem Fahrzeuginneren entwendeten sie zwei Schachteln Zigaretten. Die Ermittlungen wegen des Diebstahls und des versuchten Fahrzeugdiebstahls wurden in der Kriminalkommissariatsaußenstelle Neustrelitz aufgenommen.