Dieb konnte dank der Unterstützung aufmerksamer Jugendlicher gestellt werden

Am 28.07.2020 gegen 12:00 Uhr wurden die Beamten des Polizeihauptreviers Neubrandenburg auf den Datzeberg gerufen, da ein bis dato unbekannter Tatverdächtiger von einem Paketzusteller ein Paket entwendet hat. Nach bisherigen Erkenntnissen hat der Tatverdächtige den Paketzusteller gefragt, ob sein Paket bei der Lieferung dabei sei. Der Paketbote zeigte ihm das entsprechende Paket, das auf den Namen des Tatverdächtigen ausgestellt war. Das Paket hatte einen Wert von 328 Euro, die per Nachnahme bezahlt werden sollten. Der Tatverdächtige entriss dem Paketzusteller plötzlich das Paket, ohne zu bezahlen und flüchtete.

Der Paketzusteller konnte den Tatverdächtigen sehr gut beschreiben, so dass die Beamten den Datzeberg absuchen konnten. Nach kurzer Zeit haben sie den Flüchtigen an der Kreuzung Rasgrader Straße/Max-Adrion Straße festgestellt. Als der Tatverdächtige die Beamten sah, ist er fluchtartig weggelaufen. Der Tatverdächtige lief in Richtung Max-Adrion-Straße. Einer der Beamten ist ausgestiegen und dem Flüchtigen fußläufig gefolgt, während der zweite Kollege mit dem Funkstreifenwagen folgte. Bei der Verfolgung haben die Beamten mehrfach durch mehrere Jugendliche entscheidende Hinweise zur Fluchtrichtung bekommen. Dadurch ist es den Beamten gelungen, den Tatverdächtigen im Bereich der Kita in der Max-Adrion-Straße zu stellen.

Das entwendete Paket hatte der Tatverdächtige kurz zuvor ins Gebüsch geschmissen. Auch dieses Paket haben die Beamten gefunden und im Anschluss sichergestellt. In dem Paket befand sich ein Handy der Marke Samsung S9. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 21-jährigen Deutschen aus der Region. Nach Überprüfung seiner Personalien wurde er aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

An dieser Stelle möchte sich die Polizei ausdrücklich bei den Jugendlichen bedanken. Die Jugendlichen haben wertvolle Hinweise zur Fluchtrichtung gegeben und sind dem Tatverdächtigen teilweise selbst gefolgt, um weiter bei der Verfolgung zu unterstützen. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.