Gartenanlage für Autoverkehr gesperrt

Vom 27. Juli bis etwa zum 25. September 2020 wird in Neubrandenburg ein Mittelspannungskabel zwischen zwei Umspannwerken verlegt. Betroffen von den Arbeiten sind Kleingärten, die sich parallel zur Umgehungsstraße und dem Lindebach befinden sowie Parkplätze in der John-Schehr-Straße.

Während der Maßnahme sind die Gärten aufgrund der eingesetzten Baumaschinen nicht mit dem Auto erreichbar. Fußläufig können die Parzellen jederzeit betreten werden. Auch die Versorgung mit Strom und Wasser ist während des gesamten Zeitraums gewährleistet. Innerhalb der Gartenanlage weisen Schilder auf die Baumaßnahme hin.

Auch die Haltestelle John-Schehr-Straße wird ab dem 27. Juli 2020 für circa drei Wochen im Zuge der Baumaßnahme vorverlegt und befindet sich dann hinter der Fußgängerampel in Höhe der Liselotte-Herrmann-Straße.

Die Verlegung des Mittelspannungskabels umfasst eine Gesamtstrecke von etwa 5,5 Kilometern. Sie wird abschnittsweise bis zum Jahresende realisiert. Notwendig ist der Bau der Leitung unter anderem aufgrund gestiegener Anforderungen an die Versorgungssicherheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.