Nach Einbruchsserie bei Hehler durchsucht

Donnerstag Vormittag haben Ermittler des Fachkommissariats 2 der Kripo Neubrandenburg in der Oststadt bei einem mutmaßlichen Hehler Räume durchsucht.

Die Maßnahmen stehen im Zusammenhang mit der Einbruchsserie in Neubrandenburg, bei der vor allem Anfang des Jahres eine serbische Bande in der Regel tagsüber in etliche Wohnungen eingedrungen war. Die mutmaßlichen Einbrecher sitzen bereits seit Längerem in U-Haft.

Der mutmaßliche Hehler ist Serbe und 50 Jahre alt. Bei ihm wurden mehrere Schmuckstücke gefunden, die damals bei den Einbrüchen unter anderem aus den Wohnungen gestohlen worden waren. Er wird verdächtigt, das Diebesgut von der Bande abgekauft und bis dato auch schon teilweise wieder weiter verkauft zu haben.

Die nun noch übrigen Diebeswaren werden nach Möglichkeit den Opfern zurückgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.