Dreister Raub im ALDI Markt in Neustrelitz

Am Donnerstag, 25.06.2020, gegen 17:55 Uhr wurde der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg ein Raub im ALDI Verbrauchermarkt in Neustrelitz, Kühlhausberg gemeldet. Nach bisherigen Erkenntnissen gingen die drei maskierten Täter zielgerichtet im ALDI Markt auf die verschlossene Glasvitrine, in der Elektroartikel lagerten zu und schlugen die Scheibe ein.

In der Folge entwendeten die bisher unbekannten Täter ein Tablet und weitere elektronische Artikel aus der Vitrine. Danach flüchteten sie aus dem Markt in Richtung des OBI Baumarktes. Eine 48-jährige deutsche Kundin stellte sich mit ihrem Einkaufswagen den Tätern in den Weg, um sie an der Flucht zu hindern. In der Folge wurde sie von den Tätern umgestoßen
und verletzte sich am Arm (Fraktur). Die weitere medizinische Behandlung erfolgte im Krankenhaus Neustrelitz. Die sofortige
Nahbereichsfahndung durch die Beamten des PHR Neustrelitz verlief ergebnislos. Es entstand ein geschätzter Schaden von 1.000 Euro.

Die Täter können wie folgt beschrieben werden: Junge Männer, vermutlich Mitte zwanzig, 175 cm groß, schlanke Gestalt. Als
Fluchtmittel soll ein heller Toyota Kleinwagen (vermtl.Yaris oder Corolla) mit französischen Kennzeichen genutzt worden sein. Die eingesetzten Beamten konnten zahlreiche Spuren sichern und ermittelt nun wegen räuberischen Diebstahls. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei sucht dringend Zeugen, die die Tathandlung beobachtet haben oder Angaben zum Täter oder Fluchtfahrzeug machen können. Hinweise nimmt das Polizeihauptrevier Neustrelitz unter der Telefonnummer 03981 2580, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.